Live Beobachtungen GRAVES, 2.Teil, ab 10.01.2021 | Seite 28 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Live Beobachtungen GRAVES, 2.Teil, ab 10.01.2021

eberhard_ehret

Aktives Mitglied
Hallo Andreas,
ich habe mal Dein Bild etwas vergrößert und mit meinen Kommentaren versehen.
Was mich da etwas verwundert:
Die "linke", längere Ionisationswolke ist zeitlich etwas früher als der eigentliche (sichtbare) Plasmakanal.
Dieser kommt von "leicht unten rechts". M.E. ein Hinweis, dass dieser Meteor eher etwas von der Geschwindigkeit
"beschaulicher" unterwegs war.
Wir haben hier bei diesen beiden Ionisationswolken eine zeitliche Differenz.
Ich lasse bei mir immer die History mitlaufen. Da sieht man i.d.R. deutlicher, ob es ein Meteor oder ein enger
"Tandem-Verdampfer" war.

Soweit meine Gedanken - aber ich kein Spezialist in der Interpretation von Meteorechos - eher Autodidakt :unsure:
LG Eberhard



1639409087858.png
 

wkinzel

Neues Mitglied
Hallo Eberhard, hallo in die Runde,

danke Eberhard für die ausfürliche Erklärung.
Jetzt verstehe ich es schon besser.
Heute Nacht war noch mehr los als gestern, viele kleine Meteörchen.
Im Anhang ein paar Bilder von heute Nacht.
Gruß Wolfgang
 

Anhänge

  • Sonntag, 12. Dezember 2021_20h10m03s_1503_HDSDR.jpg
    Sonntag, 12. Dezember 2021_20h10m03s_1503_HDSDR.jpg
    303,1 KB · Aufrufe: 35
  • Montag, 13. Dezember 2021_05h55m04s_1620_HDSDR.jpg
    Montag, 13. Dezember 2021_05h55m04s_1620_HDSDR.jpg
    305,3 KB · Aufrufe: 31
  • Montag, 13. Dezember 2021_04h55m04s_1608_HDSDR.jpg
    Montag, 13. Dezember 2021_04h55m04s_1608_HDSDR.jpg
    304 KB · Aufrufe: 31
  • Montag, 13. Dezember 2021_04h40m04s_1605_HDSDR.jpg
    Montag, 13. Dezember 2021_04h40m04s_1605_HDSDR.jpg
    304,2 KB · Aufrufe: 29
  • Montag, 13. Dezember 2021_03h20m04s_1589_HDSDR.jpg
    Montag, 13. Dezember 2021_03h20m04s_1589_HDSDR.jpg
    302,2 KB · Aufrufe: 32
  • Montag, 13. Dezember 2021_00h55m03s_1560_HDSDR.jpg
    Montag, 13. Dezember 2021_00h55m03s_1560_HDSDR.jpg
    303 KB · Aufrufe: 34

eberhard_ehret

Aktives Mitglied
Moin,
normalerweise schalte ich um diese Uhrzeit meine Anlage ab und schaue mir die screenshots der Nacht an.
Im Moment knallt es aber heftig....lasse die Anlage daher weiterlaufen.
Den Nachtreport gibt es heute dann später.
LG Eberhard
 

eberhard_ehret

Aktives Mitglied
....Waaaaahhnsiiiinnnnnnn....was ne Nacht....
Habe mal ne Stunde länger laufen lassen.....
291 Ereignisse zw, -100 und -80 dB, 42 zw. -80 und -60 dB und vier über -60 dB.
Eine gewisse Fehlerquote ist da vorhanden, ich kam zeitweise mit dem "Striche machen" auf meiner Liste kaum hinterher.
Überwiegend die Kategorie "Raser", größere Raucher gab es kaum.
Ein paar screenshots der "best of" angehängt....aber es gab wesentlich mehr.
Einer der stärksten Einschläge um 22:12 UTC = S 9+17 dB.
Aber auch letzte Nacht: Vor Mitternacht starker Anstieg der Ereignisse, nach Mitternacht bis
etwa 03:30 eine leichte Beruhigung -insbes. bei den größeren Ereignissen - ab 04 UTC dann wieder "volles Rohr"....

LG Eberhard
 

Anhänge

  • screenshot 12-13-2021-195416.jpg
    screenshot 12-13-2021-195416.jpg
    141,8 KB · Aufrufe: 31
  • screenshot 12-13-2021-200941.jpg
    screenshot 12-13-2021-200941.jpg
    144,7 KB · Aufrufe: 35
  • screenshot 12-13-2021-210253.jpg
    screenshot 12-13-2021-210253.jpg
    144,6 KB · Aufrufe: 33
  • screenshot 12-13-2021-212749.jpg
    screenshot 12-13-2021-212749.jpg
    145,3 KB · Aufrufe: 36
  • screenshot 12-13-2021-221257.jpg
    screenshot 12-13-2021-221257.jpg
    137,9 KB · Aufrufe: 35
  • screenshot 12-14-2021-051937.jpg
    screenshot 12-14-2021-051937.jpg
    143,5 KB · Aufrufe: 30
  • screenshot 12-14-2021-055936.jpg
    screenshot 12-14-2021-055936.jpg
    134,5 KB · Aufrufe: 42

Wilm-52

Aktives Mitglied
Guten Morgen,
Eberhard, danke für deine ständigen Live Berichte.
Von Mitternacht bis 7 waren es hier schon 750 Treffer.
Erkennbar ist wieder der Einbruch um 2 UTC, s. gelbe Balken.
Einen ordentlichen Plot mache ich später.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • 14_a-Dezember-XY.png
    14_a-Dezember-XY.png
    240 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:

eberhard_ehret

Aktives Mitglied
Hallo Andreas,
ich habe mal den fetten Kracher um 22:12 UTC etwas vergrößert.
Auch hier zeigt sich "links" neben der GRAVES-Frequenz und zeitlich etwas vor dem großen
Knall eine Ionisationswolke...und es ist nur ein Meteor.......strange ??

LG Eberhard

1639478708559.png
 

APM_Pietsch

Sponsor Astronomie.de

eberhard_ehret

Aktives Mitglied
Tach Gemeinde,

hier noch ein kleines Schmankerl von gestern Nacht:
Starke Höhenwinde treiben die Ionisationswolke ganz schön hin und her....

LG Eberhard
 

Anhänge

  • screenshot 12-13-2021-234926.jpg
    screenshot 12-13-2021-234926.jpg
    133,9 KB · Aufrufe: 30

speul

Aktives Mitglied
Moin,
sorry, aber die "Theorie" ist doch etwas mehr Wunsch als Wissen.
ich empfehle einfach mal eine Suche nach
specular reflection
underdense echo
overdense echo
oder die Lektüre von:
Auch empfehle ich, sich nochmal mit der gängigen Nomenklatur und dem Unterschied zwischen Meteor, Meteorit und Meteoroid auseinanderzusetzen

Grüße
Ulrich
 

Gonzo1

Aktives Mitglied
Moin zusammen.

Die Erde hat sich mal wieder als echter Staubsauger erwiesen.
Spectrum Lab hat in der Zeit von 20:15 bis 11:30 (13.12-14.12.2021) über 800 Event's gezählt.
Eine kleine Auswahl ist im Anhang zu sehen.
 

Anhänge

  • event13122021_212555_86.jpg
    event13122021_212555_86.jpg
    496,1 KB · Aufrufe: 23
  • event13122021_231545_188.jpg
    event13122021_231545_188.jpg
    324,1 KB · Aufrufe: 25
  • event13122021_232915_206.jpg
    event13122021_232915_206.jpg
    328,5 KB · Aufrufe: 22
  • event14122021_011454_83.jpg
    event14122021_011454_83.jpg
    255,7 KB · Aufrufe: 24
  • event14122021_035545_330.jpg
    event14122021_035545_330.jpg
    251,2 KB · Aufrufe: 26
  • event14122021_060451_576.jpg
    event14122021_060451_576.jpg
    253,6 KB · Aufrufe: 24
  • event14122021_063003_607.jpg
    event14122021_063003_607.jpg
    236,5 KB · Aufrufe: 22
  • event14122021_082735_744.jpg
    event14122021_082735_744.jpg
    242,5 KB · Aufrufe: 28

speul

Aktives Mitglied
Guten Tag.
Vielleicht kann mir jemand erklären, woher der Peak um/vor Mitternacht kommt.
Er war auch auf RMOB zu sehen.
Einen schönen Sonntag wünsche ich,
viele Grüße,
Wilhelm
Moin,
erklären kann ich das nicht, aber das war auch schon im letzten Jahr so:
ich denke, das hat irgendwie mit der Geometrie Sender-Meteor-Empfänger zu tun. Im optischen Bereich war das nicht zu sehen und da es über die Tage konstant auftritt ist auch eine Struktur im Meteoroid-Strom nicht als Erklärung tauglich.
Grüße
Ulrich
 

eberhard_ehret

Aktives Mitglied
Hallo Ulrich,
danke für Deine Info und Deinen Hinweis.
Die Publikation der IMO ist mir bekannt.
Frage an Dich:
Hast Du eine Erklärung für das oben beschriebene "Fänomen" ?
Ich habe mir alle screenshots der dickeren Kracher von heute Nacht angesehen.
Alle - bis auf den um 22:12 UTC - zeigen "glatte Durchschüsse" ohne diese "frühe" Ionisationswolke.
LG Eberhard
 

Okke_Dillen

Aktives Mitglied
Moin,

eine mögliche Erklärung wäre eine zeitliche Koinzidenz zweier Objekte. Indiz ist die abweichende Frequenz, was auf eine andere Richtung/Eintrittsort deuten könnte. So als Vorschlag... :unsure:

LG Okke
 

Wilm-52

Aktives Mitglied
Moin,
erklären kann ich das nicht, aber das war auch schon im letzten Jahr so:
ich denke, das hat irgendwie mit der Geometrie Sender-Meteor-Empfänger zu tun. Im optischen Bereich war das nicht zu sehen und da es über die Tage konstant auftritt ist auch eine Struktur im Meteoroid-Strom nicht als Erklärung tauglich.
Grüße
Ulrich
Danke, Ulrich, so was ähnliches hatte ich auch schon vermutet. Es ist also ein Dip wie bei der Minimumpeilung.
Frage an alle:
Was soll hier dargestellt werden?
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • q.png
    q.png
    27,6 KB · Aufrufe: 29

speul

Aktives Mitglied
Ach, Du hast ja noch eine Frage zu dem Diagramm.
wenn der Autor nicht weiß, was dargestellt ist, wer dann?
aber im Ernst, interessant und wie zu erwarten:
ab dem 12.12. kommt die Geminidenaktivität klar aus dem Rauschen raus. Da der Populationsindex r der Geminiden geringer ist als der der sporadischen, also mehr hellere auftreten, steigt die rote Kurve 100-1k) im Vergleich zur orangenen (2-100) stärker an, weniger ausgeprägt, aber klar vorhanden auch bei der blauen Kurve.
In der Zeit, wo der Geminidenradiant unter dem Horizont ist (so 10:30 - 15:30 UT, je nach Ort), ist der Überschuß der größeren Teilchen wieder verschwunden.
 

Wilm-52

Aktives Mitglied
Danke für die Erklärung.
Und es hat eine Größen-Sortierung des Stromes stattgefunden. Am Maximum (14.12.) sind die Großen (Blauen) genau so zahlreich wie die Kleinen (Gelben).
Ich zeige das in den nächsten Tagen noch etwas ausführlicher im passenden Thread.

Zum Dip:
Den Gaußfilter habe ich etwas schmaler gestellt. Mit der Einstellung von oben war mit der Discone kein Einbruch/keine Schulter zu sehen.
Gute Nacht,
Wilhelm
 

Anhänge

  • Discone_vs_Kreuzyagi.jpg
    Discone_vs_Kreuzyagi.jpg
    74,8 KB · Aufrufe: 33
Zuletzt bearbeitet:

eberhard_ehret

Aktives Mitglied
Moin,
letzte Nacht war "Nacht der Nachzügler".
109 Ereignisse zw. -100 und -80 dB, 11 zw. -80 und -60 dB und einer über -60 dB.
Aber alles unspektakuläre "Durchknaller" . Lange Raucher gab es keine.
Einer um 20:05 schaffte es über die -60 dB.
Um 05:03 ein kleinerer Verdampfer, bei dem man sehr deutlich einen "Bremseffekt" sieht.
LG Eberhard
 

Anhänge

  • screenshot 12-14-2021-200525.jpg
    screenshot 12-14-2021-200525.jpg
    141,1 KB · Aufrufe: 27
  • screenshot 12-15-2021-051734.jpg
    screenshot 12-15-2021-051734.jpg
    117,1 KB · Aufrufe: 27
  • screenshot 12-15-2021-050315.jpg
    screenshot 12-15-2021-050315.jpg
    115,3 KB · Aufrufe: 22
  • screenshot 12-14-2021-203256.jpg
    screenshot 12-14-2021-203256.jpg
    143,7 KB · Aufrufe: 15
  • screenshot 12-14-2021-200738.jpg
    screenshot 12-14-2021-200738.jpg
    139,4 KB · Aufrufe: 22

JTorhoff

Aktives Mitglied
Moin zusammen,

@APM_Pietsch deine Grafik und mein Colorgramm weisen, zumindest im interessanten Bereich, einige starke Ähnlichkeiten auf. Dies gilt für die Peaks am 13. morgens und nachts und am 14. morgens. Passt würde ich sagen ;)

Torhoff_122021.png
 

Wilm-52

Aktives Mitglied
Hier ist mein Bildchen von heute: Man sieht ganz schön, dass sich zum Strommaximum hin die Partikelgrößen ändern.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • Flug_durch_3200_Phaethon_Staubwolke .png
    Flug_durch_3200_Phaethon_Staubwolke .png
    28,5 KB · Aufrufe: 43

eberhard_ehret

Aktives Mitglied
Moin,
es herrscht wieder Ruhe im All.
Letzte Nacht 64 Ereignisse zw. -100 und -80 dB und nur noch vier zw. -80 und -60 dB.
Keiner dabei, den man noch zeigen könnte. Daher heute kein screenshot.
LG Eberhard
 

speul

Aktives Mitglied
@ Jörg und @ APM_Pietsch
bei Euch sieht man ja auch klar diesen seltsamen Abfall der Rate gegen 2:00 UT, den ich auch finde. Hat jemand Ideen, wie man das erklären kann?
Sicherlich nicht mit einer Struktur im Strom, da:
1. Das Minimum an allen Tagen auftritt (11.-15.12.)
2. Das Minimum um die selbe Zeit auch letztes Jahr auftrat, da war aber dann die Sonnenlänge eine andere
3. Das Minimum in den Videodaten nicht zu finden ist (MeteorFlux 2.1 RT)

ich denke, es ist ein wie auch immer geartetes geometrisches Problem ist.
wenn dem so ist, dürfte es:
1. in den Graves-basierten Daten für unterschiedliche Beobachtungsorte unterschiedlich stark auftreten
2. Bei Wilhelm in den mit dem Yagi beobachteten Echos stärker als in den mit der Discone beobachteten, was er ja schon bestätigt hat
3. in den BRAMS-basierten Daten eher nicht auftreten.

Ich glaube wir können es lösen, da wir dieses Jahr gute Daten haben.
Ich würde da gern etwas tiefer in die Daten schauen. Dazu würde ich die Anzahl der Echos im Stundentakt benötigen, also 0-1h UT, 1-2 h UT und das jeweils für den Zeitraum 09.12. bis 15.12., (excel wäre schön, ich schreib es aber auch ab)
Dazu wichtig die Koordinaten der Empfängerstandorte, müssen nicht sonderlich genau sein.

Wäre schön, wenn viele mitmachen würden, meine email-Adresse gern per Unterhaltung, will sie nur nicht ganz offen hier einstellen.

Grüße
Ulrich
 

Wilm-52

Aktives Mitglied
Hallo Ulrich,
hast ne PN.
Mein Vorschlag dazu ist unten angehängt.
Ich bin kein Astronom, aber man müsste doch die Anordnung und (Bewegungs)Richtungen für den Zeitpunkt des Minimums bestimmen können, oder?

Hallo Andreas,
die Einheit ist Pixel. Die Höhe der Farbbalken stellt die Anzahl Echos pro Stunde in einer der Größenklassen dar.
Hier im Automatik-Thread habe ich es gerade etwas detaillierter mit Bildern beschrieben.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • Vorschlag_Dip.jpg
    Vorschlag_Dip.jpg
    129,3 KB · Aufrufe: 45

speul

Aktives Mitglied
das wäre schön, geht aber eben nicht - Grundproblem der Methode-
Du beobachtest ja nicht das Meteor als solches sondern nur einen einzigen Punkt auf der Bahn des Meteors (Specle-Refl.)
Dieser Punkt liegt auf einer Ebene, die tangential zu einer Ellipse mit den Brennpkt. Sender und Empfänger liegt.
Mit der zweiten Antenne siehst Du einen anderen Punkt auf einer anderen Ellipse (oder eben auch nicht, wenn die Bahngeometrie unpassend ist)
Ich habs mal in Deinem Stil aufgemalt, man beachte den Baum ;)
 

Anhänge

  • Radio Geometrie0002 [800x600100k].JPG
    Radio Geometrie0002 [800x600100k].JPG
    53,7 KB · Aufrufe: 42
Oben