Neues Stacking-Software-Projekt "PlanetarySystemStacker" | Seite 5 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Neues Stacking-Software-Projekt "PlanetarySystemStacker"

Ronald_Stenzel

Mitglied
Hallo Rolf,

Hochachtung, dass Du so verbissen da dran geblieben bist! (y) Ich freue mich schon auf die nächsten Feldtests...
Gesundes neues Jahr und mehr sternenklare Nächte - Ronald
 

starhopper

Mitglied
Hallo Rolf,
ich finde Dein Projekt großartig. Ich habe die Linux Version heruntergeladen und ausprobiert. Die Erfolge sind gemischt.Ich habe versucht einen Mondfilm (8GB SER) zu stacken. PSS schreibt den Speicher (16GB) ganz voll und meckert an der Konsole das kein RAM mehr da ist. Ein 4.6GB SER konnte erfolgreich geladen und verarbeitet werden.
Mache ich was falsch?
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Starhopper,

bitte entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde. Ich hatte in der Zwischenzeit nicht ins Forum geschaut.

Du machst überhaupt nichts falsch: In der aktuell freigegebenen Version 0.6.0 war ein übler Fehler, wenn Videos im SER-Format verwendet wurden. Hier funktionierte das Buffer-Management nicht und bei größeren Files stürtzte das Programm ab. Darüber sind schon viele Benutzer gestolpert. Im nächsten Release (0.7.0, Ende Februar) wird dieser Fehler behoben sein. In der Zwischenzeit kannst Du PSS nur mit AVI-Files (und Still-Image-Foldern) verwenden.

Außerdem werden in 0.7.0 fast alle Algorithmen durch neue ersetzt. Das Programm sollte dadurch erheblich robuster werden und deutlich bessere Ergebnisse liefern. Derzeit arbeite ich zusammen mit meinem Ko-Autor Michal Powalko intensiv an der Fertigstellung der Release-Version.

Schöne Grüße
Rolf
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Freunde,

im Moment bereite ich das neue PlanetarySystemStacker-Release 0.7.0 vor. Um sicherzustellen, dass alles richtig funktioniert, habe ich hunderte von Videos bearbeitet, die meisten vom Mond, aber auch ein paar Planetenvideos. Dabei habe ich jeweils das neue Ergebnis mit dem von der Version 0.6.0 verglichen. In allen Fällen ist das Ergebnis besser geworden. In vielen Fällen, vor allem bei schlechtem Seeing, sind die Ergebnisse sogar erheblich besser. Hier zwei Beispiele vom 22.08.2019. Das Seeing war erst okay, wurde dann aber erheblich schlechter. Zunächst die Gegend um Ptolemäus, als das Seeing noch einigermaßen akzeptabel war:

Ptolemaius.gif


Vor allem die vielen Kleinkrater in Ptolemäus kommen mit der neuen Softwareversion deutlich besser heraus. Später, als das Seeing ganz gruselig wurde, habe ich noch dieses Beispiel um Pythagoras aufgenommen:

Pythagoras.gif


Hier war mit der alten Softwareversion gar nichts mehr anzufangen, während sich PSS 0.7.0 ganz gut schlägt.

Ich plane, in Kürze ein "Beta-Release" der Software zu veröffentlichen. Dann könnt Ihr erste eigene Experimente machen.

Schöne Grüße
Rolf
 

wynnie

Mitglied
Hallo Rolf,

das sieht richtig klasse aus. Vielen Dank für die viele Arbeit! Ich werde die neue Version auf jeden Fall testen. Ich habe schon länger nichts mehr am Mond gemach, aber das Ist jetzt doch mal ein Anlass. Ich finde es wirklich klasse, dass Du neue Software für uns entwickelst und sie auch noch kostenlos zur Verfügung stellst.

Viele Grüße
Michael
 

Guntram

Mitglied
Hallo Rolf.

Diese Ergebnisse sprechen für sich. Chapeau!
Herzlichen Dank an dich und deine Mitstreiter, dieses wichtige Projekt als Open Source Projekt anzugehen und auch durchzuhalten.


Viele Grüße,
Guntram
 

Unigraph

Mitglied
Hallo Rolf,
besten Dank für deine Initiative. Da kann man wirklich nur den Hut ziehen. Ich bin gespannt, wie sich dein Programm bei mir schlägt, wenn mal wieder die Sonne in high res im neuen 310mm Unigraph abgebildet werden soll (evtl. ab 3. Quartal 2020).

cs Harald
www.unigraph.de
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Freunde,

wie angekündigt habe ich jetzt das "Pre-Release" 0.7.0_beta fertiggestellt. Ihr könnt es von Github herunterladen.

Während das User-Interface fast unverändert geblieben ist, habe ich die internen Berechnungsmodule fast vollständig ausgetauscht. Wie ich in der Zwischenzeit an Jupiter und Mond zeigen konnte, hat sich dadurch die Bearbeitungsqualität ganz wesentlich verbessert. Vor allem, wenn das Seeing nicht sehr gut ist, oder das Objekt wenig Kontraste aufweist (z.B. Jupiter). Für diejenigen von Euch, die sich für die mathematischen Grundlagen des Programms interessieren, habe ich die Beschreibung der Algorithmen auf den neuesten Stand gebracht. Diese Lektüre sollte vor allem denjenigen helfen, die selbst ein Stackingprogramm schreiben möchten.

Wenn Ihr PSS nur anwenden möchtet, solltet Ihr auf jeden Fall den User Guide lesen, den ich ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht habe. Natürlich weiß ich, dass die meisten User ein Programm einfach installieren und dann sofort anwenden. Und natürlich habe ich mir große Mühe gegeben, dass der Workflow so intuitiv wie möglich abläuft. Aber glaubt mir: Stacking ist nicht trivial, und Ihr werdet ein solches Programm niemals wirklich effektiv nutzen können, wenn Ihr den User Guide nicht gelesen habt. Was hätte ich darum gegeben, wenn es sowas für AutoStakkert!3 gegeben hätte. Bei dem Programm weiß ich bis heute nicht, wie ich manche Einstellungen am besten vornehme.

Vor allem: Bitte schreibt mir nichts über Anwendungsprobleme, wenn Ihr den User Guide nicht gelesen habt!

Und das sind die wichtigsten Neuerungen in diesem Release:

- Neuer "Multi-Level-Correlation"-Algorithmus. Er wird zur Bildstabilisierung und später beim De-Warping / Stacking verwendet.
- Neuer Algorithmus zum "Patch-Blending", d.h. zum Zusammenfügen der Alignment-Point-Patches nach dem Stackingprozess.
- Der Fehler, der bei vielen Nutzern bei großen .ser-Files zum Programm-Crash führte, ist behoben.
- Das "Debayering-Pattern" kann nun manuell geändert werden. Funktioniert einstweilen aber nur für Video-Input (nicht für Ordner mit Einzelbildern. Dort wird die Eingabe ignoriert.)
- Zusätzlich zu .avi und .ser können nun auch .mov und .mp4-Videos bearbeitet werden.
- Wenn ein Fehler auftritt, wird er nicht nur im Protokollfile vermerkt, sondern auch über ein Pop-up-Fenster (natürlich nur im interaktiven Modus)

Beachtet bitte, dass dies ein "Pre-Release" ist. Ich habe die Software zwar mit über 150 verschiedenen Videos und Still-Image-Foldern erfolgreich getestet. Nachdem aber so viele Details in der Software geändert wurden, kann ich nicht ausschließen, dass ich nicht doch noch den einen oder anderen Fehler übersehen habe. Wenn Ihr also auch nach der Lektüre des User-Guides Probleme habt, lasst es mich bitte wissen. In diesem Fall wäre es hilfreich, wenn Ihr den Protokoll-Level auf 2 setztet und mir den Protokoll-File schicktet.

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß bei Euren eigenen Experimenten!

Schöne Grüße
Rolf
 

Ronald_Stenzel

Mitglied
Hallo Rolf,

danke für deine Arbeit!! Gerade die gezeigten deutlichen Verbesserungen ggü 0.6.0 bei mäßigem bis schlechtem Seeing finde ich beachtlich und kommen mir bei meinen Aufnahmebedingungen sehr entgegen ;)

vielen Dank - Ronald
 

Unigraph

Mitglied
Hallo Rolf,

ich habe mal schnell einige alte Avis, welche ich mit der Skyris erstellt hatte, als Probe für deine neue Version genommen. Klappt leider nicht, da das 1. Videoframe nicht gelesen werden konnte. Ist aber nicht so schlimm, denn ich werde zukünftig die Kamera sowieso tauschen und Sonnenbeobachtung noch nicht aktuell bei mir ist. Der Mond kommt mit dem 9 Zöller eher zum Zuge. Dann werde ich wahrscheinlich eine ZWO 290 oder 178MM nutzen, weiß noch nicht welche. Ich bin gerade dabei mir ein Bild zu machen.

cs Harald
www.unigraph.de
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Harald,

kannst Du das "alte AVI" mit anderen Programmen, z.B. PIPP lesen? Wenn ja, könntest Du mir so eine (möglichst kurze) Datei irgendwie zukommen lassen? Mit AVIs hatte ich bisher keine Probleme, allerdings habe ich auch keine Skyris-Kamera.

Schöne Grüße
Rolf
 

Unigraph

Mitglied
Hallo Rolf,

die Avis wurden alle mit Autostakkert bearbeitet und es funktionierte.
Ich habe gerade mal die 64bit Version von PIPP runtergeladen. Mit dem Programm lassen sich die Avis auch öffnen. Ich bin mit diesen Tool allerdings nicht vertraut. Eine Datei mit PIPP alignment und dann in Autostackert gestackt brachte jetzt gerade bessere Endergebnisse als mit Autostakkert allein. Das gibt mit etwas zu denken.

AVI-Beispiele:

Ich könnte dir eine DVD mit den entsprechenden Avis schicken. Brauche allerdings deine Adresse.

cs Harald
www.unigraph.de
 

Unigraph

Mitglied
Ich nochmal,

ein Versuch die Avis einfach mit Windows zu öffnen schlug auch fehl. Im Mediaplayer ging es so halbwegs, besser ging der VLC media Player. Der ging problemlos.

Harald
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Harald,

hast Du mal versucht, die mit "PIPP Alignment" erzeugte Datei mit PSS zu bearbeiten? AVI ist ja ein Containerformat, und wenn PIPP die Daten eingelesen und dann wieder rausgeschrieben hat, könnte der Codec ja ein anderer sein.

DVD schicken wäre natürlich eine Möglichkeit, ist allerdings schon etwas umständlich. Hast Du vielleicht einen Dropbox-Account? (Verwende ich selbst auch nur für Daten, die die ganze Weltöffentlichkeit sehen darf!) Ein anderer User schickte mir seine Daten über MegaSync. Das würde auch gehen.

Schöne Grüße
Rolf
 

Unigraph

Mitglied
Hallo Rolf,
eine DVD versenden wäre kein Problem.
Ich habe ein Dropbox account. Ich weiß nur nicht mehr, wie du dort zugreifen kannst.? Ist schon lange her.

Harald
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Harald,

mit Dropbox ist das eigentlich ganz einfach. Du lädst die Datei hoch und logst Dich dann mit Deinem Account auf Dropbox ein. Dort kannst Du für die Datei angeben, dass jeder, der den Link darauf hat, auf die Datei zugreifen darf. Dann kopierst Du den Link in eine E-Mail an mich, und fertig.

Schöne Grüße
Rolf
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Harald,

vielen Dank! Ich werde mir das am Wochenende anschauen.

Inzwischen habe ich von Chris Garry, dem Autor des Programms PIPP, eine Reihe schwieriger AVIs zum Testen bekommen. Von den neun Files klappte es mit PSS in sechs Fällen, teilweise musste ich allerdings das neue Debayering-Feature bemühen. Ein File ging gleich beim Öffnen in die Binsen (ebenso wie im VLC Player). Bei den verbleibenden zwei Files klappte es im VLC Player, aber PSS meldete jeweils nach 90% der Frames einen Fehler. Chris schrieb mir, alle verschiedenen Möglichkeiten bei AVIs ans Laufen zu bekommen, sei ein Albtraum. Er würde daher viel lieber SER verwenden.

Schöne Grüße
Rolf
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Harald,

gerade habe ich Deinen File mal heruntergeladen und mit PSS bearbeitet. Ich habe mir keine große Mühe in der Optimierung der Parameter gegeben. Es könnte also auch noch besser gehen. Es gab aber keinerlei Probleme (mit der veröffentlichten Version 0.7.0 beta). Das Ergebnis findest Du im Anhang.

Der ausgefranste untere Rand kommt vom Video. Das war offenbar die Gesichtsfeldgrenze, die natürlich in den Frames hin- und herspringt. Also alles in allem denke ich, dass PSS das einigermaßen hinbekommen hat.

Wenn es bei Dir nicht läuft, stell doch bitte den "Protocol Level" auf 2 und schicke mir den Protokoll-File.

Schöne Grüße
Rolf

Schöne Grüße
Rolf
 

Anhänge

  • ha0025 14-10-17_pss_gpp.jpg
    ha0025 14-10-17_pss_gpp.jpg
    134,8 KB · Aufrufe: 87

Unigraph

Mitglied
Morgen Rolf,

ich habe versucht die Datei nochmal durchlaufen zu lassen und das Protokoll, wie du sagstest, aktiviert (Level 2).
In dieser Textdatei steht jedoch nichts drin ( 0KB) . Ich nehme mal an, dass dieser Texteditor, welcher im user Verzeichnis angelegt worden ist, auch das Protokoll ist.

Anbei mal die Screenshots. Vielleicht bin ich auch zu blöd, dein Programm zum Laufen zu bringen. Deine Anleitung habe ich mir diesbezüglich auch durchgelesen. Hoffentlich habe ich die auch richtig verstanden, denn diese habe ich mit Bing übersetzen lassen.


http://www.unigraph.de/images/pss1.JPG

http://www.unigraph.de/images/pss2.JPG

http://www.unigraph.de/images/pss3.JPG

http://www.unigraph.de/images/pss4.JPG

http://www.unigraph.de/images/pss5.JPG

cs Harald
www.unigraph.de
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Harald,

der Fehler tritt schon beim Öffnen der Videodatei auf. Das ist schon sehr merkwürdig, weil es auf meinem System ohne Probleme geht.

Könntest Du mir mal einen Screenshot des Fensters schicken, das Du über den Menüeintrag "Info / About PSS" aufrufen kannst?

Ich habe inzwischen einen neuen Installer gebaut, der nicht mehr weit vom endgültigen Release in zwei Wochen entfernt sein sollte. In Deinem Fall wird er aber vermutlich kaum helfen, weil da etwas grundsätzlich mit dem Video-Codec schiefzulaufen scheint.

Schöne Grüße
Rolf
 

WSG_UE

Mitglied
Hallo Harald,
ich habe mit jetzt auch mal PSS installiert und dein AVI versucht zu bearbeiten. Geht bei mir auch nicht und ich bekomme die gleiche Meldung. Ich verwende auch W10. Dein AVI kann ich auf meinem System auch nur mit einem Player wie VLC wiedergeben. Die Tools die W10 selber mitbringt versagen. Scheint also ein AVI Codes zu sein der von W10 nicht mehr unterstütz wird.
Gruß
Wolfgang
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Harald und Wolfgang,

das ist richtig merkwürdig: Auch ich kann außerhalb von PSS den File nur mit VLC wiedergeben. Der Windows-Player schafft es nicht. Aber in PSS geht es nach wie vor problemlos. Hier ist mein "About PSS"-Screenshot:

screenshot.PNG


Also auch Windows 10 Professional 64bit. Ich hatte es auch schon auf einem Windows 7-System probiert. Da war es auch kein Problem.

Wolfgang: Kannst Du in PSS denn andere AVI- oder SER-Videos bearbeiten? Oder streikt das Programm komplett?

In den USA schrieben mir zwei User, dass PSS auf ihrem Windows 7 gar nicht startet. Auch das konnte ich bisher nicht nachvollziehen. Bei anderen Usern klaptte es sowohl auf Windows 7 als auch auf Windows 10. Ich habe bisher keine Ahnung, woran diese Unterschiede liegen.

Schöne Grüße
Rolf
 

WSG_UE

Mitglied
Hallo Rolf,
ja, eigene Videos die ich mit Sharpcap und ASI120mc aufgenommen habe, kann ich mit PSS verarbeiten.
Bei Haralds AVI sagt mir die Mediainfo das es einen Y800 codec verwendet. Meine eigenen AVIs haben da andere Angaben.
Vielleicht wird bei einigen Kameras ein Y800 codec mit installiert und dann geht es.

Gruß
Wolfgang
 

Unigraph

Mitglied
Hallo Wolfgang, Rolf
Y800 ist richtig. Das war die Einstellung im IC Capture Programm der Skyris 445m für schwarz weiß Dateien unkomprimiert. . Damit hatte ich dann keine Probleme mehr bei der Bearbeitung in ImPPG, Avistack, Virtual Dub, AS3!.... Wenn ich RGB aufgenommen hatte, wurde die Frames geteilt dargestellt, deshalb Y800 Codec.

cs Harald
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Wolfgang und Harald,

Y800 sollte für PSS eigentlich kein Problem sein. Chris Garry, der Autor von PIPP, hatte mir eine ganze Reihe unterschiedlichster AVIs und SERs geschickt, anhand derer ich den Videoimport in PSS entwickelt und getestet habe. Darunter war auch eine Y800-Datei. Die neueste PSS-Version kann dieses Video problemlos lesen und de-bayern.

Alles sehr merkwürdig!

Schöne Grüße
Rolf
 

WSG_UE

Mitglied
Hallo Rolf,
ich habe gerade PSS neu installiert, von deinem Link, bekomme aber trotzdem den gleichen Fehler mit Harald seinem AVI.
Dann habe ich mal PIPP installiert. Damit kann ich das File öffnen und bearbeiten. Nach der Installation von PIPP habe ich PSS nochmals versucht, hatte aber den bekannten Fehler.
Wirklich sehr merkwürdig.
Vielleicht nimmt PIPP direkt den richtigen Codec und PSS fragt bwi W10 nach dem Codec?
Hat bestimmt was zu tun mit der Codec Verwaltung und Nutzung.
Leider bin ich kein Windows Programmierer und kann da nicht helfen.

Gruß
Wolfgang
 

Unigraph

Mitglied
Hallo Wolfgang,

hatte den gleichen Effekt, einmal konnte ich die Datei bearbeiten, beim zweiten mal kam die bekannte Fehlermeldung.


Auch ist es merkwürding, dass ich nicht alle Pfade in PSS öffnen kann. Das Programm reagiert nicht, wenn ich einen Pfad anklicke, obwohl sich dahinter Dateien oder untere Pfade verbergen. Dies ist auch nicht normal.

Vielleicht helfen diese Informationen Rolf auf die richtige Spur zu kommen, denn ich habe von diesen Dingen Null Ahnung - leider!

cs Harald
 
Oben