[Software] GRAVES Radar mit Spectrum Lab - automatisch loggen | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
  • Wartungsarbeiten am 24.09.2021 von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr

    Am Samstag, den 24.09.2021 wird in der Zeit von 20.00 bis 21.00 Uhr ein neues Update (Patchday) der Forensoftware eingespielt.
    In diesem Zeitraum wird das Forum in den Wartungsmodus versetzt.

    Vielen Dank für Euer Verständnis
    Euer Moderatorenteam

[Software] GRAVES Radar mit Spectrum Lab - automatisch loggen

JTorhoff

Mitglied
Jo, meine Conditional Actions sind selbst gehäkelt, weil je nach Dauer des Events die Bilder in unterschiedliche Ordner geschoben werden, eine RMOB Datei geschrieben wird, etc.

Dass man nicht sieht welche CAs geladen sind ist doof, ja. Daher habe ich mir angewöhnt bei Screen Capture einzutragen welche Versionsnummer ich verwende, so kann man später zumindest anhand der Screenshots sehen was Sache ist.

Das mit dem Dateidatum kann eine Eigenheit von Windows sein: Es gibt das Erstellungsdatum und das Änderungsdatum - kann man im Explorer ändern.

Der Schwellenwert wird bei den Options -> Spectrum Display Settings -> Part 2 unter Amplitude Range eingestellt :geek:

hth
 

JTorhoff

Mitglied
achsooo, den meinst du. Kannst du mal deine CA hier als txt hinterlegen oder direkt einfügen?
Wenn die CA geöffnet sind ist links ein Edit Button, der macht daraus eine TXT Datei
 

Okke_Dillen

Mitglied
verrückt ist, ich finde diese Datei nicht im SL-Verzeichnis.... :oops:
Im original Verzch. ist sie nicht zu sehen. Im SL atei-öffnen Dialog aber schon. Pfad identisch. Hä??
Mußte sie woanders hin exportieren...

Da sind die Verzeichnisse angepaßt, das hat schomma gefunzt.
 

Anhänge

  • okke1.TXT
    9,5 KB · Aufrufe: 55

JTorhoff

Mitglied
ok, bei mir ist es Zeile 11, bei dir dann wahrscheinlich Zeile 9

if( initialising ) then SNR_Threshold = 15

Den Wert in 1er Inkrementen ändern. Bei mir war es am Ende 17 - also nicht weit entfernt vom Ausgangswert
 

Okke_Dillen

Mitglied
Ouh Mann!! Ok, ich habs, bzw hab was, es triggert und es protokolliert mit Screenshot. Und was wars? Windoof!
Unter dem Programmverzeichnis darf SL nichts abspeichern ohne Adminrechte! Harrrrrr... komm da mal drauf... :rolleyes: also ein Verzeichnis C:/SpecLab/... angelegt, dorthin referenziert und mööp, es sammeln sich Screenshots. Gut! TECHNISCH funzts jetzt, puh! :giggle:

Heißt aber, ich sollte meiner usr-Einstellungen etc auch auslagern...

Nun kann ich mal über sinnvolle Parameter nachdenken. ZB Thld-Level von 15 auf 17 reicht schomma nicht, oder was anderes da paßt nicht zur 17....

Naja, nur Mut, je mehr ich sehe, je mehr erkenne ich die Unzahl an Möglichkeiten von SL! Das hat schon was mit der freien Programmierbarkeit von allerlei Drumrum, aber hülfe ungemein Programmierer zu sein... 😇

0ll0ll00l0l00lll00l0lll0lll000l... Okke ;)
 

Okke_Dillen

Mitglied
Sooodele, ich hab mal nochn bissi an den CAs rumgebastelt, um auch noch die absolute Signalstärke und die Mittenfrequenz des Meteörsignals auszugeben. Das sieht dann so aus:

event20200909_105807_65.jpg

Ausgabeformat :cool: Angehängt die CA-Datei dazu ;)
(Obacht, meine Triggerschwelle steht auf 39dB über Rauschniveau, dem hohen Schrapppegel hier geschuldet, ggfs auf eigene Gegebenheiten anpassen!! Bei den Verzeichnissen steht stellvertretend "Bilderverzeichnis" - das muß man natürlich anpassen, sowie weitere Verzch. auch)

Was ganz anderes: CPU-Power!
SL rennt bei mir auf nem i5 mit 4 Kernen und 40% Auslastung (nur SL). Das ist ganz schön stramm, finde ich. Kann das ein RasPi überhaupt? :oops:

MG Okke
 

Anhänge

  • okke3_fc.TXT
    9,5 KB · Aufrufe: 48
Zuletzt bearbeitet:

JTorhoff

Mitglied
Ja Moin,

läuft doch bei dir :y:

Unglücklich finde ich nur, dass der lange Text jetzt so nah am Signal steht. Ich finde es schöner wenn in der Zeile nur wenig steht und man die zusätzlichen Infos im Fenster links oben "transportiert".

Angehängt? ich seh nix ;) Aber meine CA kann ich ohnehin nicht so einfach umbauen, weil ja die "best of" immer direkt auf meine Webseite geladen werden - da muss die Ordnerstruktur erhalten bleiben.

CPU Power: Geht ja noch. Mein i5 mit 6 Kernen zeigt zwischen 80 und 90 % an. Merken tut man das ab er nicht - alles läuft flüssig. Womit hast du das "gemessen"?
Auf dem Raspberry habe ich SL nicht zum laufen bekommen. Man müsste ja zunächst mal Windows emulieren - das kommt der Prozessor sicher an seine Grenzen...
Momentan teste ich gerade Echoes auf dem Raspberry. Bis auf das automatische Loggen läuft alles - es helt also "nur" der wichtigste Teil. Ich bin echt geduldig, aber Echoes nervt gerade richtig hart :mad:
Wenn das nichts wird, muss ich doch tatsächlich die Anleitung für GQRX schreiben... :unsure:_affeaugen:


Wenn alles so läuft habe ich hier noch eine "Hausaufgabe" für dich ;)
Deine CA sind so eingerichtet, dass auch eine RMOB Datei geschrieben wird. Die kannst du dann ja schön mit Colorgramme anzeigen lassen ;)

Hier mal 2 Beispiele:

Torhoff_072020.png


Torhoff_30042020_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Okke_Dillen

Mitglied
Oh, die "okke3_fc" Datei kannst du nicht sehen? :oops:

Wenn alles so läuft habe ich hier noch eine "Hausaufgabe" für dich
Deine CA sind so eingerichtet, dass auch eine RMOB Datei geschrieben wird. Die kannst du dann ja schön mit Colorgramme anzeigen lassen
ähm... ich bin ja schon froh, daß ich durch Struktur abgucken und Rekonstruieren DAS hinbekommen hab!
Was ist ein RMOB? Wischmop kenn ich, aber Rmob...? :oops:😇

MG Okke
 

JTorhoff

Mitglied
Komisch, jetzt sehe ich die Datei - wie war das noch mit den Tomaten auf den Augen? ;)

RMOB im Allgemeinen kannst du dir hier anschauen: www.rmob.org
Die RMOB.txt, die SL schreibt benötigt man, wenn man Colorgramme damit füttern will. Ich finde die Darstellung wirklich gut, bringt aber bei mir nix, weil die Bundeswehr ständig dazwischen funkt und somit eine sinnvolle Auswertung unmöglich ist.
 

Okke_Dillen

Mitglied
Unglücklich finde ich nur, dass der lange Text jetzt so nah am Signal steht. Ich finde es schöner wenn in der Zeile nur wenig steht und man die zusätzlichen Infos im Fenster links oben "transportiert".
Ja schön ist das nicht so wirklich, aber immerhin wird es erst nach dem Abklingen des Signals eingeblendet, sodaß das Signal selber nicht übermalt wird.
Nach oben transportieren wäre fein, irgendwie geht das auch. Es sollte möglich sein, Ausgaben an bestimmten Bildschirmpositionen zu knüpfen. Irgendwo hab ich so ne Zeile mal gesehen, muß nochmal suchen, war glaub sogar in nem AC-File... :unsure:

Bei meiner Pegel-Ausgabe habsch glaub ich nicht die richtige Variable erwischt, nochmal gucken... die Werte sind zu niedrig. Scheinen eh Wolken aufzuziehen, Mist, wollt eigtl aufn Hausbuckel hoch....:rolleyes:

...und meine Anlage hier unten fängt dieweil Meteörli, kann sie ja jetzt :giggle:

Die Colorgramme sehen gut aus, interessant! Aber ich habe möglicherweise einen ähnlichen Grund wie du, Schrapp bzw Buwehr...

MG Okke
 

JTorhoff

Mitglied
Nach oben transportieren wäre fein, irgendwie geht das auch. Es sollte möglich sein, Ausgaben an bestimmten Bildschirmpositionen zu knüpfen. Irgendwo hab ich so ne Zeile mal gesehen, muß nochmal suchen, war glaub sogar in nem AC-File... :unsure:
Ich meinte das weiße Fenster oben links. Die Ausgabe dort kann man auch ändern. Wenn das CA Fenster geöffnet ist, gibt es 4 Tabs weiter rechts einen Reiter "Screen Capture". Da kann man dann alles eintragen was man möchte ;)
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moin,

das mit der Box klappt gut, aber leider vergißt es die Einstellungen, sobald SL neu gestartet wird... :cautious:
Weißt du wo es den default-Text ablegt, der dort erscheint?

Gruß Okke
 

JTorhoff

Mitglied
Dann hast du wahrscheinlich vergessen in dem Screen Capture Fenster auf Apply oder OK zu klicken, bevor du es verlässt. Dann wird es nicht gespeichert und SL hat die Einstellung beim nächsten Start "vergessen" ;)
 

Okke_Dillen

Mitglied
Dann hast du wahrscheinlich vergessen in dem Screen Capture Fenster auf Apply oder OK zu klicken, bevor du es verlässt
nope! Deswegen wunderts mich ja... :oops:

Komischerweise werden Variablen, die in der Box angezeigt werden, insbesondere
"S", str(Meteor_Max_Signal) + " dBm", "SNR:", str(Meteor_Max_SNR)

mit 0 angezeigt, obwohl im Printbefehle die Werte für dieselben Variablen korrekt angegeben werden.... :unsure:
event20200910_102748_1_crp.jpg


:unsure::unsure::unsure: immer wenn ich glaub, jetzt hab ichs, taucht irgendwo doch wieder eine Inkontinsistenz auf...
 

JTorhoff

Mitglied
hmm, du speicherst die Conditional Actions auch neu ab, wenn du in Screen Capture etwas geändert hast?

Zu den Nullwerten: nimm mal das Komma nach "S" raus...

PS: Man kann das auch direkt in dem Eingabefenster mit Update Preview überprüfen ;)
 

Okke_Dillen

Mitglied
du speicherst die Conditional Actions auch neu ab, wenn du in Screen Capture etwas geändert hast?
jepp

Zu den Nullwerten: nimm mal das Komma nach "S" raus...
dann wirds nicht dargestellt, das Komma ist ein Trennzeichen bzw Formathinweis

PS: Man kann das auch direkt in dem Eingabefenster mit Update Preview überprüfen
jo, so teste ich, obs geht ;)

Ich hab das Gefühl, daß die beiden Variablen einen Reset_to_0 erfahren, bevor die Box Zugriff darauf erhält.
Die Zeile
"S:", str(Meteor_Max_Signal) + " dBm", "SNR:", str(Meteor_Max_SNR) + " dBm"
ist direkt aus der "sp.print..."-Befehlszeile (#33) rauskopiert
 

JTorhoff

Mitglied
das Komma nach dem "S" hat da aber nichts zu suchen - in der CA selber schon, aber nicht bei Screen Capture

Ansonsten ist deine Annahme richtig- die Variablen sind auf 0 gestellt bevor der Screenshot gemacht wird. Vielleicht mal die Verzögerung kürzer einstellen um das zu überprüfen?
 

Okke_Dillen

Mitglied
Zuletzt bearbeitet:

JTorhoff

Mitglied
hmm, dann ist es in der Tat merkwürdig, weil auf 0 gesetzt wird es erst in Zeile 42 :unsure:

Schon mal SL beendet und PC neu gestartet? Ich hatte es auch mal, dass SL die Änderungen partout nicht annehmen wollte
 
Zuletzt bearbeitet:

JTorhoff

Mitglied
Eine Möglichkeit warum deine Screen Capture Änderungen nicht gespeichert werden: Wenn du von den CAs eine TXT schreibst gehen die Änderungen verloren, wenn man aus dem File Menü unter Save Settings As... eine .USR schreibt bleibt alles erhelten ;)
 

Okke_Dillen

Mitglied
Tadaa:
CA_capt_mit_+_statt_Komma_und_Buf-Variablen.jpg

Hab 2 Hilfsvariablen eingeführt, die unmittelbar vor dem Druckbefehl (sp.print...) gesetzt werden:

if( continuation ) then Meteor_Max_Signal_Buf = Meteor_Max_Signal : Meteor_Max_SNR_Buf = Meteor_Max_SNR

Die beiden _Buf Variablen werden ganz oben natürlich initialisiert und mit 0 vorbelegt.

Im Kaschdl oben links lese ich dann die beiden _Buf-Variablen aus:
CA_capt_mit_+_statt_Komma_und_Buf-Variablen_Scnsht.jpg

Die bleiben natürlich auf ihren Werten bis sie durch ein neues Event überschrieben werden.

Puh! :oops::cool:
 

JTorhoff

Mitglied
Wie gesagt: File -> save settings as... -> xyz.USR schreiben - da ist dann alles drin. Das hat dann den Vorteil, dass man über "load settings" gleich alles auf einmal in SL einliest ;) Die CA und Screenshot Parameter einzeln zu laden wäre mir zu mühsam. Auch bei der Weitergabe hat die USR Vorteile


...
if( continuation ) then Meteor_Max_Signal_Buf = Meteor_Max_Signal : Meteor_Max_SNR_Buf = Meteor_Max_SNR
...
Die beiden _Buf Variablen werden ganz oben natürlich initialisiert und mit 0 vorbelegt.
...
Die bleiben natürlich auf ihren Werten bis sie durch ein neues Event überschrieben werden.
...
Gute Arbeit :y:
Man könnte die _Buf Variablen auch noch nach dem Print Befehl auf 0 setzen - dann wäre es blitzsauber ;)
 

Okke_Dillen

Mitglied
Man könnte die _Buf Variablen auch noch nach dem Print Befehl auf 0 setzen - dann wäre es blitzsauber
Jou, habsch inzw gemacht, nun, wo ich weiß, daß es funzt ;)


Nochwas janz anderes:
Ich trage schon ne Weile eine Idee mit mir rum, wie man wohl kleinere Meteörs aus dem Schrapp heraus erkennen könnte, sodaß man auch mit niedrigeren Thlds arbeiten kann, ohne Schrapp zu zählen. Schlüssel ist die spektrale Zusammensetzung des Peaks, der ist bei Schrapp nämlich sehr schmalbandig und bei einem "Einschlag" sehr breitbandig. Immer.

Allein, ich beherrsche das Vokabular nicht... :whistle:, also in Prosa 😇 :

- IF Event, dann:
- miss Pegel bei 143050kHz
(fester Anfangswert, zur Vermeidung von Fehlinterpretationen durch benachbarte Störquellen, bei mir zB die 143054,1kHz), speichere Wert als S_Frq_0
- Schleife für i=10 bis 500
(rem: Abtastung links und rechts von f0)
- miss Pegel bei f=143050kHz + i (um i größer als f0)
- speichere Wert als S_Frq_"+i"
(<--Wert von i als Index)
- miss Pegel bei f=143050kHz - i (um i kleiner als f0)
- speichere Wert als S_Frq_"-i" (<--Wert von i als Index)
- i = i + 10
- Schleifende
- i = 0
- End IF


Aus den Werten erhält man ein Profil mit einem Maximalwert, der nicht auf 143050 liegen muß und einer Steigung, deren Wert als Kriterium für eine Unterscheidung zwischen Meteor und Schrapp dient. Er wird mit einem User-definable Steigungswert verglichen.

So die Idee. Hab noch mehr zur beliebigen Verfeinerung, aber das Grundprinzip wäre erstmal so, wie beschrieben.

Oder erfinde ich grad das Rad neu?

MG Okke
 

Okke_Dillen

Mitglied
Achja, muß eigtl auf einem neuen System bei ausschließlicher Verwendung mit SpecLab der RTL...-Treiber auch per Zadig installiert werden oder läuft das da anders?

Gruß Okke
 

JTorhoff

Mitglied
Zu deiner Idee die kleineren auch mitzuloggen kann ich nicht viel sagen, außer dass dein Ansatz gut klingt. Ehrlich gesagt würde ich eher auf die kleineren verzichten wollen, weil die ohnehin keine Relevanz haben. Mir wäre der Aufwand zu groß. Wirklich interessant wird es doch erst ab 3 Sekunden, oder wie Heinz es macht ab 5 Sekunden.

Auf einem neuen System muss auch über Zadig installiert werden, zumindest bei den Sticks die ich verwende: Link
Ich denke mal das wird bei deinen Sticks nicht viel anders sein.
 

Okke_Dillen

Mitglied
Jut, jenau den habsch auch :)
Hab noch nen WinzPC mit nem Atömchen... makukkn ob der das packt... SL braucht ganz schön... (TskMgr ca 40% nur der SL-Prozess)
 

Okke_Dillen

Mitglied
Hihi, hab die SNR-Thld einstellbar gemacht durch (Um)Belegen der Tasten :geek: Klick rauf, klick runter, wie cool :cool::cool::cool: ist das denn?! (Offset wurde geopfert, eh unnütz)

SNR-Thld-Button.jpg

Bin bisweilen echt entzückt von SpecLab :love:

Ne Möglichkeit, den Schrappuntergrund zu ermitteln und den SNR-Thld dynamisch anzupassen, fällt mir irgendwann auch noch ein... vielleicht :unsure: Zumindest wüßt ich schon wie, nur die SL-verständliche Formulierung fehlt mir halt... :rolleyes: noch... :giggle:

MG Okke
 
Oben