Touptec Lacerta DeepSky Pro 2600c color Kamera | Seite 4 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Touptec Lacerta DeepSky Pro 2600c color Kamera

kaidet

Mitglied
Ist die nicht per se an? So ist das jedenfalls bei den ASI-Kameras. Ein Sreenshots mit den richtigen Einstellwerten des ASCOM-Treibers wäre schön, wenn du denn schicken könntest. Beim Schwarzwert (Offset) bin ich mir nämlich auch nicht so sicher...
 

Böglewatcher

Mitglied
Nein, da gibt es einen Reiter im Ascom Menu, den ganz nach rechts. Mittelwarm kann auch zu kondensation führen. Voll aufdrehen 😆
Schwarzwert = 100. HCG oder LCG. Gain auf 0 lassen.
Ich sende dir mal einen Screenshot wenn ich heute Nacht die Kamera an habe
 

kaidet

Mitglied
Also der Reiter bezieht sich ja eigentlich auf die Kühlung. Die hatte ich auf 100% eingestellt. Kann man die Tauheizung noch extra aktivieren? Bei den ASI-Kameras geht das...
 

MarkusW77

Mitglied
Wenn ich kurz dazwischenfunken darf...
Den Regler bei "Heizung" bis Anschlag nach rechts ziehen.

1626874277751.png


Meine Erfahrung mit Offset 100 waren nicht optimal, ich habe diesen auf 750 gestellt. Erst dann erreiche ich einen ADU von 500-800 in einem BIAS.


VG und CS,
Markus
 

kaidet

Mitglied
Sehr schön, danke. Die Heizung war bei mir auf 100% eingestellt. Und trotzdem kam es zum Beschlagen des Fensters. Ist dir das auch schon mal passiert?
 

MarkusW77

Mitglied
Gerne!

Bisher hatte ich noch keine Probleme mit Beschlag, weder an der Touptek 2600KPA noch KMA oder der IMX533er Version.
Auch davor nicht an einer ZWO, außer der 1600MM und 294MC Pro, die ja keine Heizung haben.

Evtl. kann es aber bei den aktuellen Wetterbedingungen auch passieren, dass die Heizung es einfach nicht mehr packt.
Ich weiß auch nicht ob die Art der Optik und die Lager der Kamera eine Rolle spielt. Ich betreibe diese Kameras nur an APOs, Kamera ist also immer nach oben gerichtet und das System ist relativ dicht. Es kann also nur schwer Feuchtigkeit bis zum Schutzglas kommen.

CS Markus
 

MarkusW77

Mitglied
Ist die Trockenpatrone nicht standardmäßig eingesetzt???
Nein und die braucht man auch nur in den seltensten Fällen. Die Kameras haben außerdem ein Trockengranulat im Gehäuse welches versiegelt ist. Die Schraube also besser gar nicht erst lösen.
Ich gehe davon aus, dass der Beschlag außen war? Innen würde mich sehr wundern, dann wäre auch der Sensor "vereist", das habe ich nicht mal an einer offenen Kamera geschafft (Selbstgebaute Peltier-Kühlung).
 

kaidet

Mitglied
Ja, der Beschlag war wohl außen. Am ersten Abend nach 1,5 Stunden keine Probleme. Am zweiten Abend nach den ersten beiden Bildern stellte sich schon dieses Phänomen ein. Dann auf ein anderes Objekt geschwenkt, alles wieder neu eingestellt, APT neu gestartet und es lief erst einmal wieder, bis dann nach ca. 6 Bildern wieder dieses Phänomen auftrat. Von daher gehe ich nicht von einer Vereisung aus (das wäre dann länger so geblieben). Die Kamera sitzt auch an einem APO dran und der Imaging Train ist an sich geschlossen. Ich hatte mit meinen ASI-Kameras dieses Problem bisher noch nie. Was kann ich dann noch ausprobieren? Tommy meinte, man könnte die Heizung auf 75% einstellen, aber das kann es ja auch nicht sein oder?
 

MarkusW77

Mitglied
Heizung immer auf Vollgas! Hatte ich noch nie Probleme mit und die wird nicht so warm, dass es irgendwo schaden könnte.
Bei QHY oder ZWO kann man diese gar nicht regeln, vermutlich aus genau diesem Grund, dem User nicht die Möglichkeit zu geben etwas falsch zu machen. ;)

Schlimmer wäre es, die Kühlung permanent auf über 85% zu fahren, da fängt man an, die Abwärme des Gehäuses auch noch kühlen zu müssen und das geht aufs Peltier-Element. Deswegen suche ich mir eine "gesunde" Temperatur, die die Kamera sowohl im Winter als auch im Sommer gut halten kann.
Der Sensor ist so dermaßen rauscharm! Das aber auch nur so nebenbei. :)
 

Böglewatcher

Mitglied
Auf wieviel % läuft deine Kühlung, kaidet?
Bei mir ist es mal aufgetreten als die Heizung nicht an war, ich 3min lights machte und es verschwand, als ich 3sec flats machte. Da wurde die Kamera wohl etwas wärmer.
Vielleicht ist die Kühlung zu stark?
CA Joachim
 

kaidet

Mitglied
Ja, die Heizung kann man nicht bei QHY oder ZWO regeln. Geht nur 0 oder 1. ;-)

Das macht aus meiner Sicht auch so Sinn. Meine Kühlung stelle ich auf -10 Grad Celsius ein. Das dürfte nicht zu viel sein.
 

Böglewatcher

Mitglied
Ja, die Heizung kann man nicht bei QHY oder ZWO regeln. Geht nur 0 oder 1. ;-)

Das macht aus meiner Sicht auch so Sinn. Meine Kühlung stelle ich auf -10 Grad Celsius ein. Das dürfte nicht zu viel sein.
-10C ist voll ok. Dann könnte tatsächlich die Heizung defekt sein. Die soll ca 4W verbrauchen. Nicht einfach zu messen, aber vielleicht kann man mit einem Strommesser den Unterschied zwischen an und aus sehen? 4W sind bei 12V ja immerhin 300mA.
 

MarkusW77

Mitglied
Lost man die Schrauben der Frontabdeckung kann man diese leicht abnehmen. Es liegt nur auf 2 Kontaktstiften auf, an welchen man messen könnte. Sollte man aber wegen Garantieansprüchen vorher evtl. abklären. :)
 

kaidet

Mitglied
Da ich die Kamera nur zum Test da habe, werde ich nicht daran herumschrauben. Mal sehen ob es noch weitere Chancen bei diesem Wetter gibt. Das Tief Dirk droht schon wieder mit Hagel... :cry:
 

kaidet

Mitglied
-10 Grad wie oben bereits erwähnt. Kamera läuft auch gerade wieder draußen im Garten. Die Heizung steht nun auf ca. 75%, war davor aber auf 100%.
 

Tom0104

Mitglied
Hallo,
ich habe ebenfalls die Touptek/DSpro2600c. Mir ist in der Tat auch einmal das Fenster zu getaut und das sah dann dem oben gezeigten Bild sehr ähnlich. Ich hatte in der Nacht auf -10C runtergekühlt während die Außentemperatur ca. 18 Grad betrug. Ich habe allerdings in der Nacht ganz viel getestet mit und ohne Heizung, mit Low Gain, mit High gain etc.pp. Dabei kühlte die Kamera immer schön hoch und runter, da ich ja für Veränderung im Ascomtreiber die Kamera disconnecten muss. Ich nutze allerdings auch die Warm-up funktion in MaximDL so dass sie nicht abrupt abgestellt wurde. Nichtsdestotrotz bekam ich dann plötzlich diesen Tau. Zumindest würde ich sagen , dass es auf dem Außenfenster war und nicht auf dem Sensor, sofern ich das Nachts bei dem Blick in durch den Apo beurteilen kann. Wenn ich die Kühlung auf 0 Grad reduziert habe verschwand der Belag wieder. Und trat wieder auf wenn ich die Kühlleistung wieder auf -10 Grad setzte.
In der Nacht war es allerdings auch sowas von feucht draußen, dass es nur so am Tubus runtertropfte, gepaart mit meinen ewigen hoch runter versuche ich dem jetzt nicht ganz so viel Bedeutung beizumessen.
Ich habe die Funktion der Heizung anhand des Verbrauchs jetzt gerade einmal versucht zu bestimmen und kann sagen: Der Unterschied zwischen aus und voll an liegt bei mir bei ca. 0,8W.
Ruhezustand connected aber Lüfter und Heizung aus: 2,5W
Ruhezustand connected aber Lüfter und Heizung an: 3,3W
19% Kühlleistung Heizung aus: 4,7W
19% Kühlleistung Heizung an 5,5W

Gemessen mit Strommessgerät und Multimeter (Multimeter sogar noch 0,1W weniger)
Ich bin zumindest weit von 4Watt entfernt. Wo kommen die 4Watt denn her. Soll Vorgabe Hersteller? Eigene Messung?

Wie sind denn Eure Messungen der Heizleistung?

Danke und viele Grüße
Thomas
 

Böglewatcher

Mitglied
Ich werde heute Nacht mal messen und dann posten. Habe auch die DSPro2600C. Ich meine das mit den 4W mal gelesen zu haben, kann aber sein das war bei dem Zusatz Element zum heizen das man kaufen kann.
CS Joachim
 

kaidet

Mitglied
Kleines Update von letzter Nacht. habe nun die Werte wie folgt eingestellt: Heizleistung 75%, Gain = 0 (100), Offset (Schwarzwert = 723), LCG. Es hat sich dieses Mal kein Fensterbeschlag eingestellt. Lief ca. 3,5 Stunden ohne Probleme durch. Anbei eine gestackte Variante, unbearbeitet, als PixInsight-Vorschau (ohne Flats, daher mit starker Vignettierung):

1627028799821.png


Jetzt stellen sich bei mir noch zwei Fragen:
a. Woher kommen die gekennzeichneten Kreise im Bild? Den Kreis unten rechts bekommt man auch durch Bildverarbeitung schlecht weg.
b. Kann man sich darauf verlassen, dass der Fensterbeschlag nicht mehr auftritt?

Das fertige Ergebnis kann man sich hier ansehen: https://detken.net/images/celestial_objects/globular_cluster/M13-5.jpg. Das Bild wurde einfach entsprechend beschnitten. Aber das kann ja auch keine Lösung sein.

CS,
KAI
 

MarkusW77

Mitglied
Hallo Kai,
zu a.: Die Kreise sind Verunreinigungen der Optik. Die Lösung dafür wären Flats, die man neben der Vignettierung genau deswegen erstellt.

VG und CS,
Markus
 

Astrozombie

Mitglied
Moin Kai,

ich habe zwar eine andere Kamera und kann dir somit nichts zum Beschlag sagen aber die Kreise werden kleine Staubkörner auf der Kamera bzw. Korrektor sein. Ist ganz normal und kommt schon Mal vor.
Die verschwinden mit der Verwendung von Flats, da diese Kreise auch auf den Flats sein sein werden, werden diese bei der Kalibrierung der Lights genauso wie Vignettierung mit entfernt.

Gruß Mathias
 

Tom0104

Mitglied
Hallo Kai,
die Kreise sind Staubkörner auf dem Kamerafenster. Manchmal gibt es viel größere, die sind dann auf filtern o.ä. je weiter vom Sensor entfernt desto größer. Aber das ist völlig normal und gehört zur Astrofotografie dazu. Völlig staubfrei ist bei mobilen Setups schwer aufrecht zu erhalten.
Du kannst das ganz einfach mit flatframes korrigieren.
Warum nimmst du Gain 700?

Viele Grüße
Thomas
 
Oben