C/2020 F3 Neowise Sammelthread + Stellarium | Seite 8 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

C/2020 F3 Neowise Sammelthread + Stellarium

Quasaro

Mitglied
Hallo in die Neowise-Runde,

im Nachgang zu meiner letzten Kometensession in der Nacht zum 25.07.2020 habe ich noch mal meine bescheidenen Bildbearbeitungskenntnisse bemüht und zwei Belichtungsreihen, die ich mittels meiner verwendeten Ausrüstung (s. weiter oben) gewonnen hatte, zusammengeführt. Während der Bearbeitung hatte ich aber letztlich doch das Fehlen von Kalibrierungsbildern, besonders der Flats, schmerzlich vermisst; man sollte eben, soweit möglich, niemals darauf verzichten. Trotz allem konnte ich aber aus persönlicher Sicht eigentlich doch mit den Ergebnissen der letzten Session zufrieden sein.

Neowise-250720-e-kl.jpg


Bilddaten: Canon EOS 700 D(a) mit Tamron Telezoom 70-300 mm bei 180 mm genutzter Brennweite, 30x 15 sec. und 18 x 25 sec. bei ISO 1600, Bearbeitung mit DSS 4.2.3 (Kometenstacking) sowie Fitswork 447 und PS CC 2020.

Viele Grüße
Stefan
 

komposer

Mitglied
Hallo Stefan,

der Kernbereich gefällt mir besonders gut. Deshalb hast Du bestimmt die zwei Belichtungsreihen gemacht, oder ?
Jetzt muss ich nochmal an meine Aufnahme ran. Bei der 8 Sek. Reihe ist der Kern schon sehr ausgebrannt, aber ich habe noch 4 Sek. und 2 Sek. Aufnahmen in der Hinterhand. Da werde ich den Kern wohl noch in mein bisheriges Endergebnis einarbeiten.

Gruß,
Holger
 

Tobyas M

Mitglied
Hier auch mein Abschiedsfoto (denke ich, da der Wetterbericht bis Fr. jeden Abend Gweitter meldet :mad:) von Neowise 20 F3 von gestern (27.7.2020) Abend. Für mich kaum zu glauben, dass dieser grrüne Fleck mit diffusem Schweif vor 2 Wochen eine richtige Show am (Morgen)Himmel ablieferte. Zum Vergleich habe ich, eines aus 3 Einzelbildern (eines davon schon hier im Thread) gestackt, dass vom Morgen des 14.7.2020 war. Da ich mitten auf der Straße stand, musste ich beim letzten runter (Traktor), darum ist der Baum so verschoben.
Für Interessierte: Am 30-31. Juli überholt 19 U6 Lemmon 17 T2 Panstarrs in nur 4° Abstand in der Abenddämmerung.
Aktuell sichtbare Kometen
cs Tobias
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

m_athias

Mitglied
Ich habe mir gestern Abend gegen Mitternacht nochmal das Olympus DPS I 10x50 geschnappt, denn mit bloßem Auge war Neowise hier im lichtverschmutzen Rhein-Main-Gebiet allerhöchstens zu erahnen, wenn man indirekt schaute und wusste, wo er zu finden war. Der Kerl ist deutlich schwächer als vor einer Woche und der Staubschweif sehr diffus, den Gasschweif habe ich nicht erkennen können, das war vor 1-2 Wochen anders. Trotzdem fällt er im Fernglas wirklich noch auf, wenn man nach ihm sucht.
 

Anette_Aslan

Mitglied
Deine Mühe hat sich aber unbedingt gelohnt. Das Foto hat was ...
bei uns stand gestern Abend in der Presse : Der Komet ist endlich auch bei uns zu sehen! Ich frage mich wie die das schaffen so ungeprüft immer wieder alte Brötchen aufzuwärmen?
Ich kann ich gar nicht mehr finden ... ist schon mühsam geworden.
LG von Anette
 

AM2224

Mitglied
Hi Anette, die Presse hinkt oft hinterher und schreibt im Sommerloch gern mal ab oder wärmt auf. Aber trotzdem: ich fand es krass wie intensiv gestern der Kern grünlich geleuchtet hat. Durch die Zirren war der Schweif fast weg aber durch die Wolken kam immer noch das blaugrüne Licht. Aber mit unbewaffnetem Auge eigentlich nicht wirklich am Himmel zu entdecken. Hab auch eine ganze Zeit gesucht da es nur kleine Wolkenlücken gab. Das Bild ist ein Stack von kurzbelichteten Bildern. Weil ohne Nachführung👌 CS Ulrich
 

Anette_Aslan

Mitglied
Genau dass wollte ich die vergangenen Tage nämlich auch mal ausprobieren, eine gewisse Summe von kurzbelichteten Bildern stakken, doch das Wetter spielt nicht mit - die Wolkenlücken zu kurz und unberechenbar - toll, dass Du das noch so hinbekommen hast. Manchmal haben Wolken im Bild auch eine gewisse Ästhetik.
Gruss von Anette
 

sushidelic

Mitglied
Ich habe am 27. 07. von ~23:00 an nochmal mit dem Hyperstar und der Nikon D800 am C14EHD draufgehalten. War in der Wiese und musste nachts noch abbauen, konnte deswegen keine (Sky-)Flats mehr machen, da war bei der Bildbearbeitung nicht viel zu machen als am Ende das Zentrum aus dem Vollformat rauszucroppen.
Bei mir war er freiäugig nicht mehr auszumachen, im Visionking 5x25 als verwaschener Fleck. Himmelshelligkeit war aber auch noch deutlich. Krasser Unterschied, wenn ich an Anfang Juli in der Morgendämmerung denke...
Was soll's, ich habe mal 120x10sek bei ISO800 in DSS auf den Kometen gestacked und die halbwegs brauchbare Mitte herausgeschnitten. Bevor es auf der Platte versauert ;).

Bildausschnitt ist etwa wie 1800mm bei Kleinbild. Startrails sind arg reduziert, weil ich mit recht kräftigem Kappa Sigma gearbeitet habe.

neo_small.jpg


LG Michael
 

sushidelic

Mitglied
Moin,

für die widrigen Bedingungen ist der aber sehr gut geworden!

CS
Jörg
Hallo Jörg,

danke für deine Antwort - um ehrlich zu sein waren die Bedingungen nicht widrig, ausser das bedingt durch Fön das Seeing schlecht war und ab und zu bei Böen das Teleskop am Wackeln war. Transparenz war echt gut, ich hätte nur noch länger draufhalten sollen, als der Himmel dunkler wurde. Da hat mich aber zu früh das Planetenfieber gepackt, und ich habe vom Hyperstar wieder umgebaut und auf Jupiter, Saturn und Mars gehalten, was bei den Bedingungen tatsächlich für den A war.
Widrig war eher meine unkonsequente und unprofessionelle Ausführung. Wenn ich es nochmal machen könnte, hätte ich direkt ein paar Sky-TShirt-Flats geschossen, als es nach dem Aufbauen im Zenith noch hell war, und dann hätte ich wie schon geschrieben noch länger in die Nacht hinein belichten sollen. Da wäre der dunkle Hintergrund wichtiger gewesen als der tiefer werdende Stand.

LG Michael
 

komposer

Mitglied
Hallo,

hier ein Versuch nur den Kern mit meinem 12" F5 Dobson und Asi120mm aufzunehmen.
Damit nichts ausbrennt bin ich auf 1Sek. runtergegangen.

Mit manueller Selbstbauplattform habe ich dann 109 x 1 Sek. aufgenommen und einmal auf den Kern und anschließend 50 Frames auf die Sterne gestackt.
Hier das kombinierte Endergebnis:
neowise-kern-12er-290720c.jpg

Gruß,
Holger
 

FrankSpecht

Mitglied
Moin zusammen,
eigentlich hatte ich mit Neowise gedanklich bereits abgeschlossen, da er immer blasser wird, der Mond zunehmend stört und hier in Norddeutschland doch einige Wolken auftraten.

Überraschenderweise ergab sich heute Nacht aber die Möglichkeit, ein wirklich letztes Abschiedsbild des Kometen zu erstellen.
Denn der Himmel war, bis auf viele Kondensstreifen, relativ klar, sodass ich mit 70mm Brennweite noch einen Blick auf das Rendezvous mit dem Offenen Sternhaufen Mel 111 wagte:

20200730-komet-C2020-F3-neowise-70mm.jpg

Komet C/2020 F3 Neowise (2020-07-30 21:22 UTC; Canon EOS 6D; f=70 mm; f/4; ISO 200; 5x 5 sec.)
 

Manne

Mitglied
Mein Abschiedsfoto aus Nordhessen: NEOWISE ist nur noch im Fernglas zu sehen, zumindest in urbanen Gegenden in D. Zudem sorgt die Helligkeit von Mond und die Lichtverschmutzung dafür, dass ggf. eine ganz leichte Schleierbewölkung übersehen werden kann, diese jedoch die Sichtbarkeit des Kometen reduziert. Die Übersichtsaufnahme entspricht etwa der Sichtbarkeit durch ein Fernglas. (45/1.8 mZuiko @ f/2; 1") Im 85er-DiaScope sieht man den Schweif noch schwach bei 25x.
Der Komet verlässt alsbald den sichtbaren Bereich, bleibt aber eine wunderschöne Erinnerung… :love:
Neomelotte111 (2).jpg
 

Anette_Aslan

Mitglied
Ihr habt Euch alle soviel Mühe noch gegeben, gratuliere zur Sichtung! Aber wo steckt die NGC 4114??? die sollte links vom Kometen sein, der um die 5mg wohl jetzt hat und die Balkengalaxie an die 10mg.

hier gibt einen schönen Link zu einer solchen Sichtung:



Bin ich froh, diesen Kometen in all seinen Facetten miterlebt zu haben. Das war doch eine helle Freude!
LG von Anette
 

Tobyas M

Mitglied
Ich habs Mittwoch und gestern Abend doch noch einmal gemacht oder ich kanns einfach noch nicht lassen, habe aber voll in die Lichtglocke reinfotografiert, was nicht unbedingt förderlich war.
Was fast schon ein Wunder war:
Ich werds mir zwar anschauen, wenns Wetter passt, aber fotografierten werde ichs nicht können;):(
Mit 10.2 mag war zwar Panstarrs nicht mehr zu erkennen, aber Lemmon ist als kleiner Fleck zu sehen. Mich wundert es schon, da diese Himmelsregin nicht gerade dunkel war (s.o: Lichtglocke). Immerhin hat er noch eine Helligkeit von 8.3 mag, was somit meine Grenze für meine stehende Kamera ist (befindet sich im Kasten laut meiner App; hier nur ein Bildausschnitt)-cs Tobias
 

Anhänge

VisuSCor

Mitglied
in sechseinhalbtausend Jahren ist er wieder da. Und dann wird's noch mal so schön ;)
In spätestens 1000 Jahren flieg ich Euch mit meinen Raumkreuzer hin. Wer mit will einfach hier eintragen:

  1. ______________________________________
  2. ______________________________________
  3. ______________________________________
  4. ______________________________________
  5. ______________________________________
  6. ______________________________________
  7. ______________________________________
  8. ______________________________________
  9. ______________________________________

CS.Oli
 

Demokrat

Aktives Mitglied
  • ___Niki________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
 

Tobyas M

Mitglied
Hä! Ich will auch mit!!!:cool:

  • ___Niki________________________________
  • _____Tobias___________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
 

DocHighCo

Mitglied
  • ___Niki________________________________
  • _____Tobias___________________________
  • ___Heiko_____________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
  • ______________________________________
Na, jetzt aber schnell .....
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben