Kaufempfehlung für einen Neuling | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Kaufempfehlung für einen Neuling

holgimetal

Mitglied
Hallo!
Wow, ihr schreibt ja richtig viel! Voll super.
Also, ich bin natürlich noch lange nicht fertig, den Satz "die Sterne laufen nicht weg" finde ich gut. Ich werde die Entscheidung nicht übers Knie brechen, aber zu Entscheidung muss und will ich ja früher oder später kommen. Diesen Monat muss sowieso erstmal das Motorrad in die Werkstatt, aber für Mai habe ich mir den Teleskop-Kauf vorgemerkt :)

Ich habe gestern Abend / Nacht noch etliches gelesen zum Thema Montierung. Ohne natürlich behaupten zu können, ein umfassendes Bild von der Thematik zu haben oder damit fertig zu sein, tendiere ich aktuell zu einem Dobson 200/1200 mit Rockerbox. Das ganze macht auf mich einen sehr stabilen und "schweren" Eindruck, was ich gut finde. Auch scheint es für die Gegebenheiten bei mir im heimischen Garten passend zu sein. Was das Nachführen angeht... nun, ich denke, das muss tatsächlich gelernt werden. Davor scheue ich mich aber nicht.

Den Himmel kennenlernen, ja das klingt für mich sehr sinnvoll. Abgesehen von einigen Sternzeichen und ein paar Sternen kenne ich mich da kaum aus. Ich hab es mal mit einer App probiert, aber die habe ich entweder falsch bedient oder sie hat nicht richtig funktioniert, auf jeden Fall brachte mir das gar nichts. Über timeanddate.de habe ich geschaut, welcher Planet zu sehen sein soll und den dann im Grunde genommen versucht, mit dem Sucher anzupeilen und dann über das Celestron zu finden. Hat eher nicht so erfolgreich funktioniert. Ich gehe davon aus, dass dafür noch einiges an Übung nötig sein wird.

Besonders ist in dem Sinne so zu verstehen, dass eine ganz eigene Faszination davon ausgeht, diese Objekte mit seinen eigenen Augen zu sehen.
Das sehe ich ganz genauso. Seitdem ich als Kind in das Was Ist Was Buch Planeten und Raumfahrt geschaut habe, möchte ich die Planeten sehen. Aus dem Traum, Astronaut zu werden ist nichts geworden :ROFLMAO: aber die großen Giganten wie Jupiter und Saturn mit eigenen Augen sehen zu können, das empfinde ich schon als sehr ehrfürchtig.

Zu meinem bisherigen Favoriten: Wie seht ihr das bezüglich des Einkaufs? Ich bin ja großer Amazon Käufer, aber ist das in diesem Falle ratsam oder haltet ihr Fachgeschäfte für sinnvoller oder ist das egal?
 
Hallo @holgimetal,

das ist sicherlich eine gute Entscheidung.

Wie seht ihr das bezüglich des Einkaufs? Ich bin ja großer Amazon Käufer, aber ist das in diesem Falle ratsam oder haltet ihr Fachgeschäfte für sinnvoller oder ist das egal?
Ich bin da zwie-gespaltet. Ich habe bei sogenannten Fachgeschäften überwiegend die Erfahrung gemacht, Marketing-Sprech-Bla-Bla können Sie alle, aber das was sie versprechen halten sie nicht ein oder es ist so verklausuliert, dass man am Ende doch nur die A-Karte hat und man darauf achten muss, dass man den Kram der nicht der eigenen Erwartung entspricht binnen der 14-Tage wieder zurückschicken kann. Da hat Amazon eindeutig Vorteile, wenn es denn überhaupt was gibt. In der Regel hat man bei Amazon vier Wochen Zeit die Ausrüstung ausführlich zu testen.

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit der Firma ICS gemacht. Dort habe ich meinen 10" f/5 Galaxy Dobson gekauft und die ganze Firma als kompetent, erfahren und wahnsinning hilfsbereit und Kunden-orientiert kennengelernt. Nach dem wie bei vielen anderen alles ausverkauft ist, soll es in Kürze bei ICS wieder konfigurierbare Dobsons geben. Einfach dort anrufen und sich von Herrn Thurner beraten lassen. Die Firma die oft hier im Forum als sehr gut und kompetent genannt wird, ich aber nicht persönlich kenne sind die Teleskop Sepzialisten, Herr Kloss. Da lohnt sich ein Anruf sicher auch.

Ansonsten schau doch im Marktplatz hier oder in die Kleinanzeigen der Bucht, dort habe ich heute ohne großen Aufwand sofort drei zwar nicht günstige aber wenig genutzte, gebrauchte Modelle 6" f/5 Dobsons für € 400 bis € 500 gefunden, die sofort verfügbar wären. Ab und zu findet man dort auch was soagr um oder unter € 300.

Viel Spaß beim Aussuchen und darauf Freuen - MünchenBeiNacht - Ewald
 

komposer

Mitglied
Hallo Holger,

zur Orientierung am Himmel kann ich dir die Freeware Stellarium empfehlen, ein tolles Programm.
Es zeigt ihr den Himmel vor Ort, die Sternbilder, Planeten, deepsky Objekte usw...

Kaufen würde ich beim richtigen Teleskop-Händler, die sind teilweise auch bei amazon aktiv.
oder eben gebraucht, aber da müsste für über 400 Euro schon zusätzliches Zubehör dabei sein.
Nur mit dem Standard Zubehör würde für mich nur bis 300 Euro in Betracht kommen.
Der Neupreis liegt zur Zeit leider recht hoch, weit über 400 Euro. Ob sich das bald wieder auf die 400 Euro zubewegt ?

Gruß,
Holger
 

mbba18

Mitglied
Hallo Holger,

ich bevorzuge auch die Händler.
Da hast Du Beratung, Service... .... und das noch nicht mal unbedingt teurer.
Mit denen kannst Du auch direkt per Telefon oder EMail kommunizieren.

Teleskop-Spezialisten sind eine gute Adresse.
Herr Kloss gibt sich ausgesprochen Mühe und ist sehr kompetent.

Wenn die Ware bei ihm eintrifft macht er die Kartons auch auf und Teleskop, Montierung... .... ... wird überprüft und gegebenenfalls sauber eingestellt.
 

Ulrike2312

Mitglied
Zu meinem bisherigen Favoriten: Wie seht ihr das bezüglich des Einkaufs? Ich bin ja großer Amazon Käufer, aber ist das in diesem Falle ratsam oder haltet ihr Fachgeschäfte für sinnvoller oder ist das egal?
Ich oute mich jetzt auch mal als Amazon-Käuferin, aber in diesem Fall würde ich auch den Händler vorziehen. Ich hatte Beratungsgespräche mit Herrn Kloss und ICS, die ich beide für empfehlenswert. Ein kurzer Hinweis aber noch zum Thema "die Sterne laufen nicht weg": Das tun sie tatsächlich nicht, allerdings sind zur Zeit die Lieferzeiten für Teleskope (vor allem für die gängigen Sachen wie ein 8" Dobson) zum Teil tatsächlich astronomisch. Du wirst dich also auf eine gewisse Wartezeit (wahrscheinlich mehrere Monate) gefasst machen müssen.

Alternativ möchte ich dir auch den Marktplatz hier im Forum ans Herz legen. Dort habe ich meinen 8" Zoll Dobson gekauft und konnte etwas Geld sparen.
 

ladystarlight

Mitglied
Hey Holgi!
stehe auch noch komplett am Anfang meiner großen Astroreise🙂
Habe hier jetzt viel im Thread mitgelesen und viel zum Dobson erfahren.
Falls ich mich hier kurz einklinken darf, würde ich allg. gern wissen, ob der Dobson dann wirklich nur ausschliesslich für visuelles beobachten ist und nicht für Astrofotografie geeignet ist? Wg der manuellen Nachführung dann, oder?

LG
Melissa
 

Kusifu

Mitglied
Hey Melissa

Mit einem dobson, kann man Fotografieren, was die ernsthafte fotografie angeht, beschränkt, sich das aber auf ISS (schwieriger, da sie schnell über den Himmel flitzt, da muss man seinen dobson beherschen), planeten..., Die dürfen sich nämlich im Sensor etwas bewegen und brauchen nur kurze Belichtungszeiten, Holger, macht das immernoch mit seinem 12 Zoll dobson und macht wirklich wahnsinns Aufnahmen

Hab so auch angefangen.

Clear Skies Felix
 

Ulrike2312

Mitglied
Hi Melissa,

wende dich doch mal an @komposer - er macht mit dem Dobson beachtliche Planetenfotos. Aber Deep Sky Objekte, also Nebel, Galaxien, Sternhaufen usw... das wird nichts mit dem Dobson. Dazu brauchst du eine parallaktische Montierung, die automatisch nachführt.

Viele Grüße,
Ulrike
 

AstroPZ

Mitglied
Hi,

zum Thema Astrofotografie:
Was ist eigentlich ernsthafte AF? ;)

Nee, im Ernst, das Problem beim Dobson ist die Nachführung und das ist wichtig bei Langzeit Belichtung.

Aber der Trend bei Deep Sky AF aufgrund der immer empfindlicheren Cmos Chips ist mM klar, nämlich hin zu gestackten Kurzzeitbelichtungen.
Und da wird der Dobson parallaktisch nachgeführt auf einer EQ-Plattform immer interessanter, da nämlich dadurch sein Vorteil viel Öffnung für wenig Geld wieder relevant wird. Und man benötigt kein hohe Anforderung an die Nachführung.

Bei Planetenfotografie ist ein grosser Dobson jetzt schon mM eine gute Wahl, zB wegen Lucky Imaging mit höchster Auflösung.

Meine Vision ist mit meinen 20Zöller Dobson auf einer EQ-Plattform Galaxien Aufnahmen (hohe Auflösung, grosses Lichtsammelvermögen) durch kurze Belichtungen zu machen. Es gibt da auch schon entsprechende Beispiele.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

mbba18

Mitglied
Hallo,

ich hab eigentlich immer Spaß dabei ;).

nämlich hin zu gestackten Kurzzeitbelichtungen.
das ist eine feine Sache :y:.
s03_M66_040421_214.jpg

M66 nur gestackt.
 

mbba18

Mitglied
Mal ne Info zum Bild:

5 x 4,5 sek. zu einem Bild summiert, das 100 mal.
Das ganze mit FireCapture.
Diese 100 Bilder mit AutoStakert gestackt.

5x4,5 = 22,5 sek x 100 = 2250 sek = 37,5 min.

- C8
- Reducer 0,63
- Alt/AZ GoTo
- Asi224 MC
- Notebook
 

Kusifu

Mitglied
Hi,

zum Thema Astrofotografie:
Was ist eigentlich ernsthafte AF? ;)
Meiner Meinung nach ist ernsthafte deepsky Astrofotografie geguidete Astrofotografie mit endbelichtungszeiten, die nicht mehr, als EVA zu bezeichnen ist, also zbsp. 1h oder 4h, 12h... Hierbei ist wichtig, das einem wichtig ist, das alles natürlich aussieht nicht stark verrauscht, schöne Sternfarben und möglichst runde sterne. Bedeutet guiding, flats, gute justage, lange Gesamtbelichtungszeiten...

Meine Meinung
Clear Skies Felix
 

mbba18

Mitglied
Hallo Felix,

Deine Meinung ist Dir unbenommen.
Aber ob Deine Beschreibung jetzt ernsthafter ist, als das was andere im Bereich Live-Stacking, Video-Astronomie oder insgesamt in der EAA mit viel Ernst und Spaß betreiben, da bin ich mir nicht so sicher :rolleyes:.
 

komposer

Mitglied
Hallo Melissa:
ausschliesslich für visuelles beobachten ist und nicht für Astrofotografie geeignet ist? Wg der manuellen Nachführung dann, oder?
Hier habe ich das mal für die Planetenfotografie zusammengetragen:

Dort siehst Du auch die dürftig zusammengeschusterte manuelle Plattform und mit der schaffe ich sogar 2 Sekunden Einzelbelichtungen, allerdings mit viel Geduld und nur max. 25% Verwendungsrate. Aber so sieht dann z.B. ein Deep Sky Ergebnis von mir aus:
M51-Mai2019-1500mm-p80c.jpg


Gruß,
Holger
 

Ehemaliges Mitglied 75764

Meiner Meinung nach ist ernsthafte deepsky Astrofotografie geguidete Astrofotografie mit endbelichtungszeiten, die nicht mehr, als EVA zu bezeichnen ist, also zbsp. 1h oder 4h, 12h... Hierbei ist wichtig, das einem wichtig ist, das alles natürlich aussieht nicht stark verrauscht, schöne Sternfarben und möglichst runde sterne. Bedeutet guiding, flats, gute justage, lange Gesamtbelichtungszeiten...

Meine Meinung
Clear Skies Felix
Es wird irgendwann vielleicht die Zeit kommen, da werden die "Langzeitbelichter" belächelt und der hochempfindliche Chip in Verbindung mit 1-2 TB RAM und nen entsprechender Prozessor direkt in der Kamera verbaut ballert dir auf ner billig Montierung ein Bild nach dem anderen um die Ohren.

Zeiten ändern sich. Vor 10 Jahren war Handschaltgetriebe fahren auch noch "ernsthaftes Autorennen fahren" im Amateurbereich. Automatikfahrer wurden ausgelacht. Heute knallt die PDK Schaltbox die Gänge nur so durch, da kann selbst der alte Walter Röhrl in der Handschaltung "rumröhrlen" wie er will. Die PDKs sind schneller.

Hallo Felix,

Deine Meinung ist Dir unbenommen.
Aber ob Deine Beschreibung jetzt ernsthafter ist, als das was andere im Bereich Live-Stacking, Video-Astronomie oder insgesamt in der EAA mit viel Ernst und Spaß betreiben, da bin ich mir nicht so sicher :rolleyes:.
Zustimmung, denn alle Bereiche der Amateurastronomie sind interessant und wichtig (ist man denn ein Mensch, der dafür einen Faible entwickeln kann). Die Deutschen und ihre Schubladen...
 

AstroPZ

Mitglied
Hi,
ich versteh den Felix @Kusifu schon,
aber ich habe ja die Frage "Was ist ernsthafte AF?" ernsthaft gestellt.

Ich denke ernsthaft gilt für alles, das jemand tut weil es ihm wichtig ist und er auch entsprechend Energie und Aufwand rein steckt.
Für mich ist es also keine absolute Definition, es ist immer abhängig von dem der's tut.

Und die Ergebnisse von Holger @komposer mit seinem Dobson sind einfach spitze.

Gruß
Peter
 

Ehemaliges Mitglied 75764

Ja, genau so ist es, es ist sehr individuell. Deswegen ist die ernsthafte Frage ja gar nicht möglich, weil "ernsthaft" für jeden anders ernsthaft ist :D :p
 

komposer

Mitglied
Danke Peter,

hier noch der Thread zu dem Bild: M51 mit 12" F5 Dobson & Asi120mm

Konfort sieht natürlich anders aus. Für die Aufnahme habe ich ziemlich lange am Hebel verbracht.
Aber umso stolzer bin ich dann über das Ergebnis, auch wenn es nicht mit den Profibildern mithalten kann.

Gruß,
Holger
 

mbba18

Mitglied
Hallo,

finde auch das, was @komposer/Holger da geleistet hat, wirklich klasse.
Mit "einfachen" Mitteln wirklich super Ergebnisse.
Ne EQ-Plattform, ne Asi und ab geht die Luzie :y: .
 

komposer

Mitglied
Hallo Mathias,

und da wäre theoretisch und wohl auch praktisch noch so viel mehr möglich. Neuere empfindlichere Kamera, am besten noch mit größerem Sensor.
Dazu eine bessere motorisierte Plattform. Ist dann aber auch nicht mehr so günstig und so bleibe ich erst einmal bei der guten alten Handarbeit.

Gruß,
Holger
 

holgimetal

Mitglied
Nach meinen bisherigen Recherchen soll es wohl das SkyLiner 200P Dobson 203/1200 werden. Ich hatte heute auch ein längeres Telefonat mit Herrn Kloss in der Sache. Aber aktuell ist das (wie hier schon erwähnt) überall vergriffen. Man weiß nicht, wann Nachschub kommt... :oops:
 

holgimetal

Mitglied
Mag sein. Er war auch sehr nett und bemüht am Telefon, aber die Lieferanten vertrösten nur, er kann nicht sagen, wann welche geliefert werden. Kann nächsten Monat sein, kann nächstes Jahr sein. Kann er ja auch nichts für. Scheint momentan überall schwierig sein... liegt vermutlich an Corona oder am Brexit oder am Suezkanal oder an allen dreien. Ich gedulde mich also noch etwas 😊
 

komposer

Mitglied
Hallo Holger,

ich bin mit meinem 8" F6 GSO Dobson sehr zufrieden und der ist bei einigen Händlern noch vorrätig.

Gruß,
Holger
 

AstroPZ

Mitglied
Nach meinen bisherigen Recherchen soll es wohl das SkyLiner 200P Dobson 203/1200 werden. Ich hatte heute auch ein längeres Telefonat mit Herrn Kloss in der Sache. Aber aktuell ist das (wie hier schon erwähnt) überall vergriffen. Man weiß nicht, wann Nachschub kommt... :oops:
Oh je, für praktisch das gleiche Geld bekommst du aber auch das hier:


Und das hat PushTo und einen schönen Leuchtpunkt-Sucher!
Und die kürzere Brennweite.

Ist aber auch nicht lieferbar. ;)

Gruß
Peter
 
Oben