Sonden zum Mond | Seite 8 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Sonden zum Mond

Optikus

Mitglied
Moin,

spannende Tage, die Japaner haben ihre Proben gefunden und ich hege keine ernsthaften Zweifel, dass das bei der chinesischen Mission auch gelingt. Gratulation.

CS
Jörg
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

... die Japaner haben ihre Proben gefunden und ich hege keine ernsthaften Zweifel, dass das bei der chinesischen Mission auch gelingt.

Wird schon klappen, ist immerhin eine Technik, die schon seit 60 (!) Jahren beherrscht wird, die Bergung von Rückkehrkapseln. Früher konnte man die sogar mit Flugzeugen noch in der Luft abfangen, schliesslich ging es damals noch darum, dass die nicht von der falchen Seite gefunden werden. Wer mehr wissen will kann nach „Corona“ googlen...

Grüße
Maximilian
 

MiMeDo

Mitglied
:ROFLMAO:
Das würde Elon Musk gerne mit seiner Super Heavy Erststufe machen.
Würde die Landebeine einsparen.

Aber nee, die Cháng'é ist bei etwa 0° Länge und 30° Süd runtergekommen.

Und hier noch ein (wieder mal) sehr schönes Video von Scott Manley.
Vor allem hat er die Landesequenz mit viel Computerpower verbessert.

Gruss
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
Cháng'é-5 (ja, die gibt's auch noch!) hat den ersten TEI (Trans Earth Injection) Burn heute früh erfolgreich durchgeführt.
Der zweite und definitive erfolgt morgen früh.

Grund, warum das zwei sind und nicht nur einer, ist, dass das Triebwerk ein bisschen schwach auf der Brust ist. Diese Manöver sind am effektivsten wenn sie nahe des tiefsten Punktes der Bahn durchgeführt werden. Wenn aber die Zündung eine halbe Stunde oder so dauert, dann ist man doch eine beträchtliche Zeit nicht mehr "am tiefsten Punkt der Bahn". Wenn man das Manöver aber in zwei Stück zu je einer Viertelstunde aufteilt, dann ist es wieder ok.

Gruss
Thorsten
 

Michael_Haardt

Mitglied
Wenn ich es recht verstehe, ist die Kapsel gelandet, aber noch nicht gefunden. Schon komisch, so eine historische Mission und unsere Medien schweigen es weitgehend tot.

Michael
 

MiMeDo

Mitglied
1608142916316.png
 

MiMeDo

Mitglied
Interessante Frage, ob eine Landung auch bei Tag möglich gewesen wäre.
Ich denke ja, aber man hätte 14 Tage länger warten müssen mit der Rückkehr, auf den nächsten Vollmond.
Denn die Landung erfolgt ja immer auf der mondabgewandten Seite der Erde...
 
Oben