TeenAstro ein onStep projekt | Seite 31 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

TeenAstro ein onStep projekt

Elmar_Mangado

Mitglied
Hallo Jürgen,

Das mit dem Display war in der Tat sehr merkwürdig. Mit der alten Firmware hatte ich manchmal das Problem, dass das Display nicht initialisierte. Beim erneuten Aus und Einschalten ging's dann meistens. Mit der Neuen Firmware wurden merkwürdigerweise die Probleme massiv: Keine Initialisierung, Korrumpierte Anzeige, andauerndes Einfrieren des Displays, manchmal mit anschließendem rebooten. Ich konnte aber auch das Phänomen beobachten, daß die Probleme immer schlimmer wurden, fast wie ein Krankheitsverlauf. Mir ist ebenfalls aufgefallen, daß sich die Situation besserte wenn die Steuerung eine Weile an war. Ich habe anfangs gedacht es läge am Wemos und habe diesen getauscht. Anfangs funktionierte es, aber ein Tag später ging alles von Vorne los. Mit den beschriebenen Modifikationen funktioniert alles tadellos.

CS
Elmar
 

Henri

Mitglied
Hallo Charles, ich habe ein Video gemacht. Bei dieser Steuerung läuft der linke Motor stabiler als der rechte.
Leider wird der Ruck am Start durch den Tastendruck übertönt, aber man sieht es durch die Bewegung und der rechte Motor ist mit den Tasten immer mal überfordert:
Video

Acceleration: 1
Silent Mode: aus
SHC V1.2.4 / Unit V1.2.2

Gruß, Henri
 

Michael_Haardt

Mitglied
Ich habe mein SHC gerade zerlegt und ich habe in der Tat ein 3,3 V Display. DC ist gegen alles hochohmig, d.h. es gibt da wirklich kein Pulldown auf dem Board. Erstaunlich, dass es überhaupt lief! Ich habe es mit CS verbunden, was auf Masse gezogen ist, und alles funktioniert immer noch. Es bleibt abzuwarten, ob der Fehler nochmal auftritt. Eine schwingende I2C Adresse würde das beobachtete Verhalten erklären. Offene Eingänge reagieren auf alles Mögliche.

Wer also Probleme mit einem 3,3 V 2,4" Display hat, der kann das mal probieren.

Michael
 

Charles

Mitglied
Hallo Henri und Jürgen,

Ich werde eine Testversion vorbereiten. Hat Ihr Lust zum testen... Mit meine EM200 kann ich leider nicht grosse Sternwarte Montierungen prüfen.

Charles
 

Jojo

Mitglied
Hallo Charles,

hast du inzwischen das Problem mit dem "Spiral search" gelöst?

"I noticed that the spiral search doesn't work at all speeds. It only works with MAX, FAST and Medium but not with SLOW. If SLOW is set as the speed in the SHC and you then select a spiral search, the system suddenly switches to MAX speed and the spiral search is executed at this maximum speed.
Is this known or is there just a problem with my TeenAstro?"


Zum schwarzen Display:
ich habe inzwischen auch DC mit CS (=GND) verbunden. Bisher funktioniert es wieder problemlos, hoffe es bleibt so.

Grüße
Jürgen
 

Jojo

Mitglied
Hi Charles,
Du hast die "Spiral search "Lösung bestimmt in die Version 1.2.2 integriert? Die kann ich leider nicht installieren da sie in meiner Konfiguration nicht so gut wie die alte funktioniert.

Gruß Jürgen
 

Charles

Mitglied
Hallo Henri,

ich habe das mal mit dem Diagnostics Tool mit "Choose Device" mit dem Focusierer getestet.
Dann kommt folgende Meldung:

Create Creating device
Connected Not setting Connected = True
Setup Opening setup dialogue
Dispose Disposing of device
Dispose Completed disposal of device

Hallo,

Ich habe heute es nochmal überprüft bei mir geht alles. Absolut bewegung und relativ. In POTH der button in/out funktioniert nicht wie im SHC. du musst die relative wert angeben!
LG aus der Baustelle in Frankreich
Charles
 

Jojo

Mitglied
Hallo Charles,
habe jetzt Version Main 1.2.3 und 1.2.4 SHC installiert und Silent mode aktiviert.
Alles klappt soweit, max. Geschwindigkeit ist nur etwas geringer möglich (675x statt vorher 800x). Focuser funktioniert auch mit anderen Programmen wie NINA. Spiral search ist nun auch mit den geringen Geschwindigkeiten möglich.
Mein Display von DIYMORE funktioniert auch wieder super mit den Änderungen (DC auf GND).
Was mir aber nicht mehr gelungen ist das Einstellen des Station mode, nur noch Access mode ist nutzbar. Ist da was geändert worden?
Bin aber zufrieden soweit.

Viel Erfolg mit deinem Hausbau, ich habe das vor 15 Jahren gemacht mit allen Höhen und Tiefen.

Gruß
Jürgen
 

Jojo

Mitglied
Hi Charles,

hier die WIFI Seite
 

Anhänge

  • TAW1.JPG
    TAW1.JPG
    59,6 KB · Aufrufe: 41
  • TAW2.JPG
    TAW2.JPG
    55,5 KB · Aufrufe: 41

Miquel Prado

Mitglied
oh wow, 31 Seiten Thread über ein "Teen Astro" das kein Mensch kennt.
Aber meinen Threat einstellen nach nur 22 Seiten..

Moderatoren? Gerechtigkeit?
 

Charles

Mitglied
oh wow, 31 Seiten Thread über ein "Teen Astro" das kein Mensch kennt.
Aber meinen Threat einstellen nach nur 22 Seiten..

Moderatoren? Gerechtigkeit?
Hallo Miquel,
Es gibt ein TeenAstro group für Fragen, aber einige Nutzer wollen auf Astronomie.de bleiben. Andere sind nur auf Astrotreff und noch andere nur auf Facebook.

Ich kann deinen Frust verstehen, und es ist in Ordnung wenn du TeenAstro nicht kennst und dich auch nicht interessiert, es ist nur ein Hobby.

Bleib Gesund,
Charles
 

Marktplatz-Moderator

Forenleitung
Mitarbeiter
Moderator
Lieber Sebastian,
wenn du nicht verstanden hast, warum dein Thread geschlossen wurde und dieser nicht, können wir das gerne zwischen dir und uns klären.
Ansonsten wussten wir nicht, dass wir hier Längen vergleichen...

Bleib also bitte beim Thema und sachlich.

Gruß
Volker
 

Henri

Mitglied
Hallo Charles, nun konnte ich auch endlich mal testen. :)
Habe jetzt: Unit V1.2.3, SHC V1.2.4
Mir ist Folgendes Aufgefallen: Es gibt einen großen Unterschied bei der Anlauf- und der Bremsrampe zwischen Tastensteuerung und GoTo. Dieser Unterschied ist auch Abhängig vom eingestellen Acceleration.
Wenn ich z.B. ganz extrem Acceleration 25 einstelle, dann dauert das Abbremsen etwa 4x länger als das Anfahren bei Tastenbedienung. Bei GoTo ist starten und bremsen gleich lang.
Ich habe auch das Gefühl, dass das Anfahren allgemein bei GoTo sanfter startet.
Wäre es möglich die Rampen der Tastensteuerung so wie die GoTo Steuerung zu zu gestalten? Oder gibt es für dieses Verhalten einen tieferen Grund?

Beste Grüße, Henri
 

Henri

Mitglied
Hallo Charles, das ist ja nur ein kleines Deteil aber gut wenn es bekannt ist. Die TeenAstro funktioniert sonst fantastisch!
Auch die zwei ASCOM Schnittstellen werkeln bei mir unproblematisch.
Ich habe die maximale Geschwindigkeit um 1/3 reduziert, damit laufen die Motoren stabil. Auf meinem Basteltisch stehen auch schon zwei neue NEMA 23 Motoren mit etwas größerem Getriebe. Ich hoffe dass ich die noch in diesem Jahr in die Montierung adaptiert bekomme.

Beste Grüße, Henri
 

Charles

Mitglied
Am Motor timer möchte ich gerade nichts ändern, ich muss noch der Teensy 4.0 unterstützung releasen. Eric Harant hat hin gekrieg, und ich werde eine 2.5.0 board für den Teensy 4.0 liefern
 

Elmar_Mangado

Mitglied
Hallo Charles, mir ist auch aufgefallen, dass die Getriebeübersetzung sich auf die Rampe auswirkt. Ist normalerweise keine große Sache, es sei denn man hat auf RA u. DEC unterschiedliche Antriebe. dann hat man auch unterschiedliche Anlaufzeiten.
Ich habe noch eine Frage zum Meridian Flip: Ab wann erlaubt die Steuerung den Flip? Ich benutze EKOS und habe festgestellt, dass hier der Meridian Flip nur dann funktioniert, wenn dieser exakt beim eingestellten MeridianLimit stattfindet, vorher nicht. Das Problem: wenn man diesen Augenblick verpasst erscheint alsbald ERRMeridian und dann geht nichts mehr. Ich habe das bei 5 Grad past Meridain ausprobiert.

Gruß

Elmar
 

Charles

Mitglied
die goto Funktion prüfte ob der objekt kann mit dem aktuelle Seite erreicht werden (mit deine Limits definition). Wenn nicht prüfte er mit der andere Seite. d.h. die Limits definition definiert wann ein Flip passieren sollte.
alsbald ERRMeridian und dann geht nichts mehr : nein dann kannst du immer noch mit dem befehl "move" :Mn# das Teleskop bewegen.

Charles
 

Elmar_Mangado

Mitglied
Hallo Charles,

ok, das macht Sinn und erklärt auch das Verhalten. Du hast recht, es gibt Möglichkeiten aus ERRMeridian wieder rauszukommen. Für einen automatischen MeridianFlip in EKOS ist das aber leider ein Killer.
Eine Möglichkeit das zu beheben wäre z. B. wenn Die Steuerung im Bereich um den Meridian nicht erstmal prüft, ob das Objekt mit den aktuellen Einstellungen angefahren werden kann, sondern anstatt dessen der "PastMeridian"Seite Priorität geben würde. D. h.: Das die Steuerung auf diese Seite fährt sobald das Objekt hier innerhalb der Limits ist. Dadurch würde sich ein längeres Zeitfenster ergeben innerhalb dessen ein Flip möglich wäre ohne das überhaupt ERRMeridien erscheint.

LG
Elmar
 

Charles

Mitglied
Hallo Elmar,

Ich kenne EKOS zu wenig... Für meine Remote Sternwarte im automatische betriebe, habe ich damals ein Check eingebaut ob das Teleskop flippen muss. Zb während eine Lichtkurve
Eine Möglichkeit das zu beheben wäre z. B. wenn Die Steuerung im Bereich um den Meridian nicht erstmal prüft, ob das Objekt mit den aktuellen Einstellungen angefahren werden kann, sondern anstatt dessen der "PastMeridian"Seite Priorität geben würde. D. h.: Das die Steuerung auf diese Seite fährt sobald das Objekt hier innerhalb der Limits ist. Dadurch würde sich ein längeres Zeitfenster ergeben innerhalb dessen ein Flip möglich wäre ohne das überhaupt ERRMeridien erscheint.
könntest du es umformulieren, ich verstehe es nicht ganz.
Ich verstehe es so: Meridian Limit ist +- 15°, das Telescop ist West Side, du machst ein Goto befehl innerhalb der überlappungsbereich und dann sollte das Teleskop die Ost seite auswählen.
Ist es was du möchtest?
 
Oben